19:22 

Total-Ausfall durch massiven Angriff

Schlechte Nachricht: Unser blog ist seit gestern nicht mehr erreichbar.

Der Grund dafür ist ein *äusserst massiver* Angriff, der *bei weitem* heftiger war als alles bisher Erlebte (was auch schon so manches mal kein Kleinkram war). In der Tat war der Angriff so heftig und, das muss ich einräumen, auch professionell (und fies), dass der server insgesamt angeschlagen ist.

Da ich a) misstrauisch bin bei sowas bin und b) größten Wert darauf lege, auch weniger sensible Daten wie z.B. eure email Adressen zu schützen, werde ich (muss ich aus meiner Sicht) den server komplett neu aufsetzen und einrichten und auch noch manche Schraube im Bereich Sicherheit weiter anziehen.

Ich hoffe und vermute, dass das im Laufe des Wochenendes (das ich leider nicht so weitgehend, wie ich mir das wünschen würde, hierfür verwenden kann) erledigt sein und unser Dorf wieder erreichbar sein wird.

Die gute Nachricht: Dank des guten Backup-Mechanismus, den ich eingerichtet habe, sind *keine Daten* (Artikel, Beiträge, etc.) verloren gegangen.

Gute Nachricht Nummer zwei: Ich habe auch noch eine große und schöne Überraschung für unser Dorf in petto. Die intensive abschließende Arbeit daran ist auch der Grund dafür, dass ich in der letzten Woche relativ wenig kommentiert und keine Artikel geschrieben habe.
Details verrate ich noch nicht, aber die "grobe Richtung": Wir werden eine solide Antwort sowohl auf zunehmende Regime Repressionen und Zensur haben sowie eine erheblich höhere Stabilität und Verfügbarkeit.

Trotz des Ausfalls ein schönes Wochenende euch allen!

URL
Комментарии
2019-09-01 в 13:52 

Ausnahmsweise: während alle warten hat Jon Hellevig/Awaragroup englischen Lesestoff zur russ. Situation parat:
Deepl-Auszug aus Einleitung von "An Awara Accounting Economic Brief: With Global Recession Looming, Russia Looks Strong"

Zitat: "In einer globalen Rezession ist kein Land sicher, aber Russland scheint in Bezug auf wirtschaftliche Vorteile ziemlich viel zu bieten zu haben. Die russische Staatsbilanz ist nahezu unübertroffen und weist die mit Abstand niedrigste Verschuldung aller großen Länder auf. Alle Wirtschaftsakteure, die Regierung, die Unternehmen und die Haushalte sind wirtschaftlich solide und haben eine minimale Hebelwirkung. Die Regierung ist nicht nur praktisch schuldenfrei, sondern hat auch ihre spektakulären Devisen- und Staatsfondsreserven wieder aufgefüllt. Hinzu kommt ein kräftiger Haushaltsüberschuss. - Ja, du hast das richtig gehört, Überschuss. In einer Zeit, in der sich alle westlichen Länder in einem chronischen Kampf gegen Defizite befinden, hört man selten den Begriff Haushaltsüberschuss. Darüber hinaus weist Russland den drittgrößten Handelsüberschuss der Welt auf. Hinzu kommt der Leistungsbilanzüberschuss, und da ist der Hattrick in Form Ihrer klassischen Dreifachüberschüsse...."

mfg
vom Bergvolk

URL
2019-09-01 в 14:05 

russophilus 2019-09-01 um 12:23

Danke für die Antwort. Also von Lada Niva auf T-14-Niveau, dass hört sich nach einer ganz ausserordentlichen Verbesserung der Sicherheit an. Dafür lohnt es sich dann auch, etwas länger zu warten. Vielen Dank für Ihre Arbeit und herzliche Grüße.

leo

URL
2019-09-01 в 14:40 

Liebe(r) Unbekannte(r) - 2019-09-01 um 13:20

Da sehe ich nichts zu entschuldigen. Sie haben ja nichts Böses getan, sondern nur einen kleinen Fehler gemacht, der angesichts der derzeitigen noch-Situation verständlich ist.
Wie gesagt, schreiben Sie mich einfach nochmal an (deutlich als "privat" gekennzeichnet) wenn unser Dorf (sehr bald) wieder online ist.

-------------------------------------------------------
Ausnahmsweise

Ich teile Hellevigs Einschätzung. Und es ist gut, dass Sie das eingestellt haben, denn dieser Tage melden sich allerhand Experten und Analysten (die im allgemeinen zumindest nicht schwer daneben liegen) und "Experten" und "Analysten" (große Klappe, wenig hinter den Augen ...) zu Wort, die sich zum erwarteten Wirtschaftskrieg äussern (und m.A. weitgehend daneben liegen). Natürlich sehen die meisten Russland schon wieder so gut wie in Rost und Schlamm zu sehen ...
Hellevig liefert seit Jahren brauchbare, sinnvolle und (zumindest im Großen und Ganzen) richtige Einschätzungen und Informationen. Ein guter Mann. Danke fürs Aufspüren und Einstellen.

Erklärende Anmerkung: Ich habe wenig Ahnung von der Finanzabteilung, aber ich komme aus meiner (ganz anderen) Herangehensweise zum selben Grundergebnis wie Hellevig. (U.a. auch) fdies betreffend wird es auch bald einen Artikel von mir geben.

-------------------------------------------------------
leo - 2019-09-01 um 14:05

Der T14 ist zwar ein Kampfpanzer, aber so in etwa kommt es durchaus hin, was Sie schrieben.

-------------------------------------------------------
sloga

Auch an Sie ein Dankeschön.

URL
2019-09-01 в 15:45 

Weitere kriegsentscheidende Neuigkeiten aus Syrien

Koordinierter ausländischer Luftangriff tötet Führer von zwei Al-Kaida-orientierten Gruppen

Vor etwa drei Stunden traf ein Luft- oder Raketenangriff im Idlib-Gouvernement Syriens ein Treffen von Führern der al-Qaida-orientierten Haras-al-Din und Hay'at Tahrir al-Sham (HTS) aka Jabhat al-Nusra. Beide wurden getötet. Es ist wahrscheinlich, dass auch Führer anderer dschihadistischer Gruppen anwesend waren. Der Anschlag zerstörte ein Gästehaus bzw. eine Zentrale der Terroristen in Haras al-Din vollständig. SOHR berichtet, dass bei dem Angriff mehr als 40 Menschen getötet wurden. Der Treffer wird der syrischen Armee die Befreiung des Idlib-Gouvernements wesentlich erleichtern.

Weiterlesen (engl)...

wwwPUNKTmoonofalabamaPUNKTorg/2019/08/syria-coordinated-foreign-airstrike-kills-leaders-of-two-al-qaeda-aligned-groups-PUNKThtml

Wie aus weiteren unbestätigten Quellen verlautet, sollen die Russen oder gar die Amis hinter dem entweder per Luftwaffe vom türkischen Luftraum aus oder per Cruise Missiles aus größerer Distanz geführten Luftschlag stecken.

leo

URL
2019-09-01 в 17:08 

Hallo Russophilus, vielen Dank für Ihre Mühen! Ist die Plattform "saker.de 2.1 Schatten | Der neue deutsche saker blog (Schatten)" das Neue? Mich irritiert, dass da der Mai 2019 als letzter Zeitraum für den letzten Beitrag angezeigt wird

bobscorner

URL
2019-09-01 в 18:58 

bobscorner - zu https ://mir .vineyardsaker .de/

Ich vermute, dass das eine sogenannte Schattenkopie ist...

siehe https ://de .wikipedia .org/wiki/Volume_Shadow_Copy_Service

leo

URL
2019-09-01 в 19:01 

bobscorner

Wobei mir in https ://mir .vineyardsaker .de/ wohl für Mirror steht.

URL
2019-09-01 в 19:53 

18:28 Die Hochrechnung für Sachsen!

CDU: 32,0%
SPD: 7,9%
AfD: 27,3%
Grüne: 8,8%
Linke: 10,6%
FDP: 4,7%

18:25 Die Hochrechnung für Brandenburg!

SPD: 27,2%
CDU: 15,3%
AfD: 22,7%
Grüne: 10,2%
Linke: 11,0%
Freie Wähler: 5,0%
FDP: 4,8%

leo

URL
2019-09-03 в 11:51 

Was gibt es Neues außerhalb der Matrix? Lazanski gestern im Frühstücksfernsehen (er wird in den nächsten Tagen als serb. Botschafter in Moskau angelobt werden ... das ist fix ... ich nehme einmal an, dass er nun neben serb. auch "russ. Quellen zur Verfügung hat" ...):

"Dass Donald wegen einer "elementaren Katastrophe" (Hurrikan) nicht kommen konnte, ist blanker Unsinn (Anmk: naja ... im wertewesten geht das ziemlich locker durch ...). Das war ein feines Signal bzw. eine nette Geste in Richtung Putin. Denn Trump WIRD nächstes Jahr am 09. Mai an der Parade in Moskau zum Gedenken an den 75. Jahrestages teilnehmen ... Hier wird eines interessant sein: Werden die Russen die Polen einladen? Die Polen haben die Russen zu ihrer Veranstaltung ja auch nicht eingeladen ... In der Diplomatie haben wir ein Zauberwort: Reziprozität!"

URL
2019-09-03 в 11:53 

Anmerkung: Wo liegt hier der Hund begraben? Die Deutschen sind hier vollkommen außen vor (sie haben "all ihre Sünden" ab 1945 längst abgebüßt ... eigentlich wurden sie gegeißelt und abgerichtet ... sind heute nur ein Schatten ihrer selbst ...). Aber, was geschah mit den Verbündeten? Die sind größtenteils "unter dem Deckmantel" Kommunismus/Sozialismus "abgetaucht", und mussten sich mit der Geschichte mehr oder weniger nicht auseinandersetzen (kurz umrissen: waren am Ende des Tages ALLES Kommunisten und kämpften gegen die Faschisten ... so einfach scheint jedoch die Sachlage nicht zu sein ... daher wehren sich heute genau JENE gegen die Aufarbeitung ... und bilden somit: die Speerspitze des "tiefen Staates"/der zions ... oder was auch immer ... letztlich: des Systems).

Da alle (wertewestler) heute im selben Boot sitzen, werden sie sich kaum gegenseitig mit Dreck bewerfen. Daher haben sie ein gemeinsames Ziel (und beste Voraussetzungen: für Spin-Doktoren des Systems ...). Es muss mit allen Mitteln erreicht werden, dass die Russen (Achtung!: nicht die Kommunisten!) den Nazis "gleichgestellt" werden! Bei der wertewesten-Matschbirne (generell gesprochen) wird das vermutlich kein schwieriges Unterfangen sein ...

sloga

URL
2019-09-03 в 14:23 

sloga

Reziprozität kann man auch mit "Wie du mir, so ich dir" oder "Auge um Auge, Zahn um Zahn" umschreiben. Reziprozität hat etwas mit Gerechtigkeit und Gleichheit (auf gleicher Augenhöhe) zu tun, ist aber in der Diplomatie eher fehl am Platz.

Diplomatischer bzw. wirkungsvoller wäre m.E., wenn Russland sich dazu entschließt, der Lehre Gandhis zu folgen und die Polen trotzdem einzuladen und damit den unfairen Charakter ihres Vorgehens sichtbar(er) zu machen und sie so zu beschämen.

Mir ist klar, dass man da auch anderer Meinung sein kann und argumentiert, dass das bei den Polen sowieso keinen Sinn macht, weil die, egal was passiert, ihrer Agenda folgen werden. Aber dass Reziprozität ein Zauberwort der Diplomatie sein soll, ist für mich nicht nachvollziehbar.

leo

PS: Danke, dass wenigstens Sie mal was schreiben. Ist ziemlich ruhig geworden hier. - Das Deutschland nur noch ein Schatten seiner selbst ist, sehen Sie völlig richtig. Allerdings blende ich das gerne aus, weil es so deprimierend ist, besonders wenn man weiß, auf welchen Gebieten DE mal führend in der Welt war (Wissenschaft, Film, Musik etc. pp.).

URL
2019-09-03 в 22:28 

Trumps Spielchen...

Khan (Londoner Bürgermeister), der an den Gedenkveranstaltungen in Warschau teilgenommen hatte, äußerte in einem Interview mit der Zeitschrift „Politico“, Trump habe nicht nach Polen reisen können, weil er „offensichtlich beschäftigt war, indem er den Hurrikan auf einem Golfplatz bekämpfte“... :-)

dePUNKTsputniknews.com/panorama/20190903325691570-usa-grossbritannien-trump-sadiq-khan-golfpartie-statt-polen-besuch/

URL
2019-09-03 в 22:36 

Was mir aktuell so auffällt aktuell ...

Die Merkelisten gehen unbeirrt Ihren Weg.
Das Aufstreben der nationalen Interessen stört sie anscheinend keinen Deut.
Die Grünen68er sensen mit allen irgendwie möglichen Themen durch die Massen in D und Europa.
Kein Thema ist dumm genug.
Und ganz im Stillen dahinter fluten die Atlantiker weiterhin AltEuropa mit Abschaum.

Meine Deutung ...

Nationale Strömungen werden immer stärker und werden in absehbarer Zeit an den Schalthebeln der Macht sitzen.
Die Tendenz ist mAn klar zu erkennen.
Dann aber wird man daran gehen müssen, den neuen islamischen und afrikanischen Plebs die Privilegien entziehen zu müssen. Ihnen Ihren Stellenwert in der europäischen Gesellschaft zuweisen und sie auffordern in Ihre Länder/Heimat zurückzukehren.

Dann gibt es Krieg.

Krieg den man dann wieder den Nationalisten in die Schuhe schieben kann.
Dann für immer in den Geschichtsbüchern und für alle Zeiten im Gedächtnis der wertewestlichen Gesellschaft verankert.
Und die Atlantiker, Macronisten, Merkelisten erleben Ihre Widerauferstehung auf den Trümmern Europas.
Kann Das sein ?
Watet da noch einmal eine bis ins Mark perverse Elite durch das Blut der Völker Europas um Ihren "Tempel" errichten zu können ?

Meine Ansichten aktuell ...

Der "Spirit" Europas geht doch hin zu deGaulles Idee eines Europas der Nationen. Solch ein Europa ist doch erstrebenswert. Ein Europa der Kooperationen und des Friedens der Völker und Nationen mit- und untereinander.
Hervorragende schulische Bildung. Hervorragende Universitäten. Beides zwingend frei von Ideologien und Religionen. Eine hohe Qualität der medizinischen Versorgung. Möglichst kostenfrei. Ein anständiges Leben im Alter frei von Sorgen.
Das wären doch unterstützendswerte Qualitäten eines zukünftigen/richtigen Europas.

gruss vidga

URL
2019-09-03 в 23:44 

2019-09-03 в 22:36
Sind jetzt die internationalen Sozialisten am Werk (die Abkürzung könnte iNazi sein)

URL
2019-09-05 в 13:30 

Was sagt der (neue) russ. Botschafter in Belgrad (Aleksandar Bocan-Harcenko) auf Sputnjik-Srbija zu der Veranstaltung in Polen (zum Gedenken an den 80. Jahrestag des Beginns von WW2)?

Was in Warschau vor einigen Tagen geschah, ist die Fortsetzung, in einer Reihe von bösartigen Versuchen, einer schlechten Interpretation der Geschichte. Verbunden mit dem Wunsch, die Historie auf eine Art neu zu schreiben, die den politischen Anforderungen der westl. Länder entspricht. Die neueste Interpretation ist eine absolute Fälschung. Die Triebfeder der Interpretation ist der Wunsch, die Fortführung der Domination eines bestimmten Landes bzw. einiger bestimmten Länder zu untermauern.

Wir (Russland) werden uns weiterhin bemühen, die damaligen Ereignisse - und die Rolle der Sowjetunion in den Ereignissen - im realen Licht darzustellen. Natürlich waren wir entsetzt, nicht eingeladen worden zu sein; natürlich genauso entsetzt, dass Serbien nicht eingeladen wurde. Diese "sog. Veranstaltung" hatte zum Ziel: 1. die Rolle der Sowjetunion in WW2 zu schmälern und 2. die Sowjetunion mit Nazi-Deutschland auf ein und dasselbe Niveau zu stellen. Sie wollten aufzeigen, dass die Anführer dieser beiden Staaten gemeinsam für den Ausbruch des 2. Weltkrieges verantwortlich waren. Die Sieger wären, nach deren Auffassung, die vsa und einige europ. Staaten gewesen.

Die heutige Generation (und die noch folgenden) sind das Hauptziel dieser (Miss-)Interpretationen. Leider zeigen sehr viele Umfragen, wie jüngeren Generationen immer weniger über die Ereignisse rund um WW2 wissen. Wir versuchen, auf Basis einer breiten Diskussion oder der Veröffentlichung von Dokumenten dem entgegenzuwirken. Es ist, unserer Auffassung nach, ehrenhaft, die Ereignisse ins rechte Licht zu rücken. Wir rechnen dabei auf unsere Freunde und Partner, wobei Serbien eine wichtige Rolle spielt.

URL
2019-09-05 в 13:33 

Teil 2

Wir haben den Molotov-Ribbentrop-Pakt bereits vor Jahren veröffentlicht. Um diesen Vereinbarung gibt es also bereits geraume Zeit keine Geheimnisse mehr. Das Dokument wurde mehrmals öffentlich präsentiert bzw. auf Ausstellung gezeigt. Jeder, der den Wunsch hat, kann sich mit dem Dokument vertraut machen.

Aber! Was war davor? Ein Jahr davor haben wir das Münchner-Abkommen (Anmk: in München ist es also ein Abkommen ... ein Jahr später wird selbstverständlich ein PAKT! geschlossen ... das Abkommen von München kommt in der wertewesten-Geschichtsauslegung häufig als eine Art "Randerscheinung" vor). Die Sowjetunion hat leider erfolglos versucht, sich im Vorfeld des Abkommens von München mit den westl. Staaten über ein Gesamtkonzept bez. der europ. Sicherheitslage zu einigen. Angedacht wurde ein Konzept der kollektiven Sicherheit in Europa. Natürlich hätte dieses Konzept, sofern es umgesetzt worden wäre, eine unüberwindbare Barriere für div. Aggressionen dargestellt.

Ich möchte hier betonen: im Vorfeld von WW2 war die Sowjetunion die Haupttriebfeder aller diplomatischen Anstrengungen/Aktivitäten. Der Westen hat Hitler geholfen und ihn Richtung Sowjetunion gelenkt. Die Sowjetunion hat auch Polen einen Vorschlag gemacht, den diese abgelehnt haben. Worüber bei diesem Aspekt wenig gesprochen wird: Polen war in den Anfangsphasen ein Verbündeter Deutschlands. Bei der Teilung der Tschechoslowakei (im Rahmen des Münchner-Abkommens) hat Polen ebenfalls einen Teil des Kuchens erhalten. Hier kam dann eine "grundsätzliches Naturgesetz" zum Tragen: "Nimmst du jemanden etwas weg, dann wirst du in weiterer Folge selbst viel mehr verlieren!" Am Ende des Tages hat Polen seine Souveränität verloren. Es ist ein Fakt, dass Polen, damals wie heute, von den westl. Ländern dazu benutzt wurde, Russland/die Sowjetunion zu provozieren.

URL
2019-09-05 в 13:35 

Teil 3

Zum Molotov-Ribbentrop-Pakt: Es ist recht einfach. Beide Seiten haben vereinbart, sich in den nächsten zehn Jahren gegenseitig nicht anzugreifen. Was den Annex der Vereinbarung betrifft: in Russland war er nicht so geheim/geheimnisvoll, wie es dargestellt wird bzw. wurde. In dem Annex wurden die Regionen in zwei Einflusssphären aufgeteilt. Hier muss ich nun besonders betonen: die Sowjetunion hat jene Gebiete als Einflusssphäre erhalten, die Polen seit dem Ende des 1. Weltkrieges okkupiert hat (Westukraine und westl. Weißrussland); nicht mehr und nicht weniger! Die Armee der Sowjetunion ist am 17. September in diese Einflussspähren vorgedrungen; zu einer Zeit, wo es in Polen keine Regierung gab ...

Da alle diplomatischen Bemühungen Seitens der Sowjetunion, sich mit den westl. Ländern über eine gemeinsame Vorgehensweise zu einigen, fehlgeschlagen sind, musste der sog. Pakt eingegangen werden. Ein Hauptgrund der folgenden tragischen Ereignisse war: das Fehlen von Vertrauen in Europa; nebenbei bemerkt: eine Hauptursache für den Krieg: die Schaffung eines (dominanten) Super-Staates.

Zurück zu der Veranstaltung: Dort haben poln. Offizielle verkündet: "Der 2. Weltkrieg endete eigentlich erst 1989; mit dem Zerfall der Sowjetunion!" Das ist eine unerträgliche Dummheit und Provokation! Wir sind der Ansicht, dass diese Veranstaltung in dem Format eine Art Verbrechen war! Ein Verbrechen an der Vergangenheit und an den Opfern.

Moderatorin: Viele Teilnehmer an der Veranstaltung repräsentieren Staaten, die Verbündete von Deutschland waren und erst im letzten Augenblick, als die Niederlage mehr als wahrscheinlich war, die Seiten gewechselt haben; wie z.B. Bulgarien, Kroatien, Rumänien. Würden diese Länder heute solche Interpretationen überhaupt nur andenken, wenn sie in demselben Maße wie Deutschland bestraft worden wären?

URL
2019-09-05 в 13:36 

Teil 4

Bulgarien, Rumänien und einige andere Staaten haben im WW2 keine wesentliche Rolle gespielt. Sie können sich und ihr Wirken sehen, wie immer sie möchten ...

Unser Wunsch wäre, solche Veranstaltungen als Gedenken an die Vergangenheit und gleichzeitig die Möglichkeit, Lehren für die Zukunft daraus zu ziehen, darstellen zu können. Eine Art Triebfeder, um heute eine noch bessere internationale Ordnung herzustellen. Daher sind wir interessiert, so viele Länder wie nur möglich in die Diskussion zu involvieren.

Fazit: Auf dieser Veranstaltung konnte JEDER von sich geben, was er sich so vorstellt bzw. wünscht (Anmk: der Botschafter meint: es war ein Wunschkonzert). Das hatte mit der Realität in der damaligen Zeit keinerlei Berührungspunkte! Als ob es kein Nürnberg, keine UN-Gründung, keine Vereinbarung bez. internat. Rechts, keine Weltordnung etc. etc. gegeben hätte. In Warschau wurde einfach alles "vergessen"! Neben der Geschichte und den daraus folgenden Resultaten des WW2 wurde auch die Hilfe, die diese Länder - auch noch Jahrzehnte danach - erhalten haben, vergessen. Wir wissen ganz genau, welches Land wie viel, wann, wo, was verloren bzw. getan hat ...

Die Veranstaltung war eine große Tragödie; eigentlich ein Schaden für die Sicherheit von Europa. Worin besteht dennoch Hoffnung? Wir hoffen, dass gerade solche Veranstaltungen Interesse wecken bzw. eine Diskussion entfachen. Die Menschen nach der Wahrheit suchen.

URL
2019-09-06 в 06:49 

Ich glaube der Russophilus ist verstorben. Ich werde mir wohl ein anderes Dorf suchen muessen weil ich nicht gerne ohne Unterkunft leben will.

URL
2019-09-06 в 08:06 

Schon eigenartig dass man so garnichts mehr von ihm hört.

URL
2019-09-06 в 09:07 

Putin nimmt Trump auf die Schippe (Teil 1) - Aktueller Moa-Artikel

www .moonofalabama .org/2019/09/putin-trolls-trump .html

Putin sagte, er habe US-Präsident Donald Trump kürzlich in einem Telefongespräch die Möglichkeit geboten, eine der in Moskau entwickelten Hyperschall-Atomwaffen zu kaufen. Er sagte, Trump habe das Angebot abgelehnt und geantwortet, dass Washington seine eigenen Waffen entwickle.

Hyperschallwaffen fliegen schneller als Mach 5 oder fünfmal so schnell wie der Schall. Ihre hohe Geschwindigkeit lässt dem Ziel wenig Zeit zum Warnen oder Reagieren. Gegen sie gibt es derzeit keine praktischen Abwehrmöglichkeiten.

Während die USA eine enorme Summe für die Entwicklung von großen Flugzeugträgern, "Stealth" -Flugzeugen und nutzlosen Raketenabwehrsystemen ausgaben, gab Russland viel weniger für die Entwicklung von Waffen aus, mit denen alle US-Entwicklungen besiegt werden können. Carrier sind heute zumindest für Russland, Indien und China keine Bedrohungen, sondern große und saftige Ziele.

URL
2019-09-06 в 09:08 

Putin nimmt Trump auf die Schippe (Teil 2)

Trump behauptet zu Unrecht, dass die USA ihre eigenen Hyperschallwaffen herstellen. Während die USA einige in der Entwicklung haben, wird keiner vor 2022 und wahrscheinlich erst viel später fertig sein. Hyperschallwaffen sind eine sowjetisch-russische Erfindung. Die, die Russland jetzt in Dienst stellt, sind bereits die dritte Generation. Die Entwicklung solcher Raketen in den USA liegt mindestens zwei Generationen hinter der in Russland.

Dass das russische Radar Stealth-Flugzeuge "sehen" kann, ist seit 1999 bekannt, als eine jugoslawische Armeeeinheit ein US-amerikanisches Stealth-Fluggerät F-117 Nighthawk abschoss. Die russische Luft- und Raketenabwehr hat in Syrien bewiesen, dass sie sowohl Massenangriffe von Drohnen als auch von Marschflugkörpern abwehren kann. Die US-Luft- und Raketenabwehr in Saudi-Arabien kann nicht einmal die primitiven Raketen abwehren, die die Houthi-Streitkräfte abfeuern.

URL
2019-09-06 в 09:09 

Putin nimmt Trump auf die Schippe (Teil 3)

Die im März 2018 angekündigten neuen Waffen Russlands machen die strategische Raketenabwehr unbrauchbar.

Das US-Militär und seine Waffen werden regelmäßig in „westlichen“ Medien gehypt. Fachleuten (außerhalb der USA) ist jedoch seit langem klar, dass die US-Militärtechnologie derjenigen anderer Länder nicht überlegen ist. In mehreren wichtigen Bereichen verfügen russische, chinesische und sogar indische Waffen über viel bessere Fähigkeiten. Der Grund ist einfach. US-Waffen werden nicht unter Berücksichtigung eines echten strategischen Bedarfs entwickelt oder gebaut. Sie werden nicht entwickelt, um die größte Wirkung in einem existenziellen Krieg gegen einen fähigen Feind zu erzielen, sondern um Profit zu erzielen.

Das Letzte ist wahrscheinlich das Einzige, was Trump über sie weiß.

PS: So treffend Bernhards Artikel beim MoA auch sind, Trump schätzt er m.M.n. falsch ein.

leo

URL
2019-09-06 в 09:26 

sloga

Ihr Einwand gegen die Propagandaveranstaltung in Polen ist überaus berechtigt und sehr treffend formuliert.

Vielen Dank dafür

leo

URL
2019-09-06 в 09:28 

Scheint so, dass jemand das Capatcha entschärft hat. Ist gar nicht mehr so nervig wie bisher.
leo

URL
2019-09-06 в 09:53 

Analitik ist auch down

URL
2019-09-06 в 10:34 

Analitik ist erreichbar

URL
2019-09-06 в 10:38 

"Analitik ist auch down"

Gerade getestet, Analitik ist online.

Aktueller Artikel: Deutscher Wirtschaftsminister auf russischem Wirtschaftsforum.

Analitik stellt fest, dass die russischen Wirtschaftsforen inzwischen wesentlich bedeutungsvoller sind als die westlichen und dass diese Tatsache nicht mehr zu unterdrücken ist, was darin zum Ausdruck kommt, dass immer mehr westliche Politiker bei russischen Wirtschaftsforen zu Gast sind.

URL
2019-09-06 в 11:14 

Wirklich hochinteressant was cia-Analytiker alles so wissen.

Ex-CIA-Analytiker: Putin warnte Washington vor Terroranschlägen zwei Tage vor 9/11...

de .sputniknews .com/politik/20190906325701650-putin-washington-zwei-tage-9-11/

So so, Putin wusste schon vorher Bescheid, und das, obwohl es diesen Anschlag nie gegeben hat. Schon lustig, diese Amis.

Dabei wollte Bibi doch nur darauf aufmerksam machen, dass Putin der erste ausländische Staatschef gewesen sei, der am 11. September 2001, 2 Stunden vor dem "Angriff", Bush anrief, um die USÄ zu unterstützen.

leo

URL
2019-09-06 в 11:18 

So, da stirbt vineyardsaker jetzt langsam so vor sich hin. Wenigstens die Notfallkapsel ist hier noch (!) in Takt. Die neue Seite ist wohl warum auch immer nicht ans Laufen zu bekommen. Ständig wurde in 1-2 Tagen die neue Seite angekündigt.

Warum eine dermaßen hohe Sicherheit etabliert werden muss entzieht sich meiner Vorstellung, schließlich ist der Blog zwar informativ (gewesen) aber nun mal auch nicht gerade die FSB- oder GRU-Zentrale mit sensiblen Daten.

Andere Blogs arbeiten ebenfalls normal weiter und sind ja auch keineswegs unkritisch (Danisch, PI-News, Gelbes Forum, ...).

Was hier nun seit über 1,5 Monaten installiert werden soll, und seit Wochen immer kurz vor Abschluss stehen soll ist mir vollkommen rätselhaft mittlerweile.

Dass das System wirklich diesen Blog nun besonders hart angreifen soll erscheint mir doch sehr unplausibel, einfach deshalb, weil die Reichweite und Einfluss auf die öffentliche Meinung ja doch recht begrenzt ist und lange nicht den Bekanntheitsgrad wie z.B. PI-News hat. Bei denen würde ich das noch nachvollziehen können. Aber vineyardsaker 2.0 ?

Ich vermute, Russophilus ist derzeit gesundheitlich angeschlagen und kann sich nicht um Errichtung einer sicheren Seite kümmern. Wenn dem so ist, wünsche ich gute Besserung.

Leider ist der Effekt für die Seite aber fatal, die Gegner (Ukros? Amis? ) waren wohl doch stärker als von Russophilus gedacht.

Der Blog ist sehr effektiv ausgeschaltet worden, das ist nun mal Fakt. Wir laufen hier auf Notbetrieb, seit Monaten! Ein grandioser Sieg für die Gegenseite, uns monatelang abzuschalten. Respekt!

Gruß
Otto Normalverbraucher

URL
     

Russophilus

главная