15:20 

vineyardsaker.de Panne

Liebe vineyardsaker.de Leser und Teilnehmer

Wie ihr sicher bemerkt habt, ist unser blog seit gestern "bewusstlos". Aufgrund der Gegebenheiten innerhalb der vs. "Gruppe" können wir selbst derzeit (noch) so gut wie nichts unternehmen. Wir müssen einfach abwarten.

Was wir immerhin wissen und auch gerne an euch weitergeben ist, dass das Problem bekannt ist und daran gearbeitet wird. Zugleich unternehmen wir einen entschlossenen Versuch, mehr Zugriff für professionellere IT Leute aus unseren eigenen Reihen zu bekommen, um weniger auf wer weiss welche, das muss man leider so sagen, offensichtlich inkompetente Hanswurste angewiesen zu sein.

Sollte dieser Versuch scheitern, so gibt es recht konkrete Pläne für alternative Lösungen (sprich, eine komplette Loslösung), die allerdings erst mittelfristig verfügbar sein werden.

So peinlich und ärgerlich es auch sein mag, bleibt uns momentan nur, euch um Geduld zu bitten. Insoweit uns neue Informationen und Sachstandsänderungen erreichen, werde ich diese hier zeitnah an euch weitergeben.

Euer (angesicht solch absurder Inkompetenz ziemlich verärgerter) Igor

@темы: vineyardsaker.de

URL
Комментарии
2016-10-18 в 21:37 

Also werter Russophilus, GRÖSSER kann ich meinen Namen ja wohl nicht schreiben (smile)!

Druschba (!)

----------------------------------------
Ich Depp! Entschuldigen Sie bitte. - Russophilus

URL
2016-10-18 в 21:48 

@ Russophilus

Sie haben gerade meinen Tag gerettet! Ich habe gerade fünf Minuten lang gelacht!

Der arme Druschba schreibt in seinem Kommentar sowohl zu Beginn als auch am Ende seinen Namen (am Ende - zugegeben etwas camoufliert) und bekommt einen Rüffel vom Feinsten. Situationskomik pur. Wie sagt der ami: You made my day!

Danke!

sloga

URL
2016-10-18 в 21:58 

Ich habe mich schon immer gefragt, wem denn eigentlich die Domain "vineyardsaker.de gehört....
Jetzt weiß ich es und bin froh, dass diese nicht im Besitz vom "Saker" himself ist.

@Russophilus: Hut ab!! Ein intelligenter Schachzug von Ihnen - diese Weitsichtigkeit in der Vergangenheit trägt leichte Züge agentenmässiger Arbeit - von der wir alle hier im Dorf profitieren werden.
Danke dafür und: Weiter so!!

2016-10-18 в 22:00 

Ich bin ja mal gespannt was Morgen bei dem Normandie-Treffen in Berlin alles so rauskommt.Tatsache ist das die drei Akteure ,die mit Russland Minsk II ausgehandelt und auch mit Ihren Unterschriften bekräftigt haben,sich noch an keinen einzigen Punkt gehalten haben.Hat nicht poposchitty gesagt,er will auf Minsk II scheissen.Und das Makel unterstützt neue Sanktionen und hat ihren cia-Köter röttgen gegen Nord-straem wettern lassen??Der mini-Napoleon Francious wollte sogar WW Putin wegen Kriegsverbrechen anklagen und verhaften lassen.Und nachdem Motorola am Sonntag ermordet wurde, ist im Donbass auch dem letzten Friedensengel die Lust an seiner Arbeit vergangen.Ich könnte mir vorstellen das WW Putin den drei Vertragsbrechern nochmal genau ihre Schandtaten aufzeigen wird.Und Russland wird sicher nicht die Feuerwehr und Risikoversicherung für diese Brandstifter sein.Grüsse an alle Dörfler!!!Gemeinsam sind wir stark!!

Raegawuermle

URL
2016-10-18 в 22:14 

sloga

Mir scheint, da irren Sie und zwar doppelt.

Erst mal: Man hat in den usppa prinzipiell ein anderes Verständnis von Meinungsfreiheit. Es ist dort durchaus *üblich*, dass auch die krudesten Äusserungen geduldet werden (vor allem, wenn dahinter keine Krsft steckt).

Zum anderen: Ich schreibe das wohlgemerkt als Privatperson (und nicht als Moderator, Co-Betreiber o.ä ) :

Der ami vs ist zu einer Verquickung noch viel hässlicherer Faktoren geworden. Zunächst mal irren jene, die meinen, das Internet sei egal. Erstens ist das Internet etwas, das das die amis, genauer, deren Kriegsministerium, in die Welt setzten; das sollte man nicht ignorieren - die amis ignorieren das Internet garantiert nicht.
Auch ist die tatsächliche Situation der amis in militärischer Hinsicht zu bedenken sowie auch das unerlässliche Grundprinzip der dunkelmächte. Die agieren grundsätzlich mit Täuschung, Lügen und Manipulation.
Nun muss man kein Genie sein, um auf die Frage zu kommen, wie die Menschen auf die konzertierten medien-Lügen reagieren. *Natürlich* suchen die Menschen nach alternativen Informationsquellen - und die sind weitestgehend im Internet. Ergo ist es strategisch sogar äusserst bedeutsam, auch im Internet Kontrolle und Handlungsfähigkeit zu haben. Der Idealfall für die zionisten ist dabei der, dass *sie selbst* die "alternativen" betreiben und kontrollieren.

Und das hat auch ganz wunderbar geklappt. Anfangs hatten die Russen fast nichts. Deren Einstellung zum Internet ist naturgemäß pragmatisch russisch. Das heist auch, dass man nicht auf einen Kriegsschauplatz im Internet ausgerichtet war.
Die amis dagegen haben von Anfang an stark darauf gesetzt. Es waren die zionisten Länder, die klassische medien zuerst ins Internet brachten und es waren auch diese Länder, die frühzeitig mit ihren Diensten diverse Seiten betrieben oder kontrollierten.

Die Russen kamen erst recht spät mit klassischen medien ins Netz, von einer Maschinerie zur Nutzung des Internets zu quasi-militärischen Zwecken ganz zu schweigen. Erinnern wir uns zurück an den Anfang, an die Zeit der maidan Aktionen. Das bisschen, was die Russen hatten, war meist auf russisch und es war klar erkennbar, dass die Dienste da so gut wie nirgends die Finger drin hatten. Bis zu uns kam nur sehr wenig; col. cassad ist eines der eher kargen und notdürftig übersetzten Beispiele.

Zurück zum zionistischen Vorgehen: Wenn man damit rechnet, dass Menschen nach Alternativen suchen, dann möchte man die kontrollieren und steuern. Das ist bei parteien nicht anders als bei alternativen Informationsquellen. Das Vorgehen dabei folgt ziemlich immer einem gewissen Grundmuster. Unterwandern, übernehmen und notfalls killen. Und dabei immer den ursprünglichen Anstrich belassen. Nur, dass eben bei den "linken" kein links mehr drin ist.

Ich glaube keine Sekunde an den Anruf beim saker, wo wie er skizziert wurde. Das war gar nicht nötig; die Kiste war eh schon eine cia Front; und die lief nicht über den saker. Der hat auch seine Aufgaben, aber die Kontrolle über die saker Gruppe läuft über die IT. Da bin ich auch deshalb sicher, weil ich ja Gespräche mit denen führte. Daraus ergibt sich für mich ein klares Bild: Das ist nicht die cia selbst sondern irgendeine der vielen "freundlichen, hilfsbereiten" (ratten) Organisationen, die das cia betreibt. Und technisch wird das betrieben von Dritten, also genau so wie die ganz allgemein ihren Apparat betreiben, nämlich mit gekauften Dritten von diversen Firmen.
Nicht zuletzt eines ist völlig klar: Unsere (geplante) "Ermordnung" wurde *nicht* vom saker selbst veranlasst, sondern das waren die Leute, die *wirklich* die Kontrolle über die saker Gruppe haben. Da brauchte es keinen Anruf. Der saker wurde höchstens nebenbei informiert; sein Ja oder Nein war schlicht belanglos.

Wozu dienst das Ganze? Nun, die zionisten, genauer der Köter usppa, agieren weitestgehend schmuddlig und trügerisch. Es ist für ihre "Hybridkriege" unerlässlich, den Menschen den Weg zur Wahrheit möglichst abzuschneiden. Also richten sie selbst "alternative" Informationsquellen ein. Teilweise nutzen sie dazu Schwächen von Leuten (beim saker z.B. Eitelkeit) und teilweise nutzen die Leute, die das nicht mal wissen und die über Infrastruktur kontrolliert werden.

Dabei gibt es noch einen sehr wichtigen Umstand: Der Gegner soll möglichst von Anfang an keine Chance haben. Auch das ist einer der Gründe für allerlei "pro-russische" und "anti-ami" alternative Seiten. Wie funktioniert das? Ganz einfach, über Autorität. Der saker z.B. ist ein richtig großer Name in der alternativen Szene geworden. Würden nun die Russen versuchen, auch mal und zwar echte alternative Informationsquellen zu etablieren, dann würden sie einer ganzen Reihe von Pseudos der amis gegenüberstehen, die hohes Ansehen und große Reichweite genießen. So könnte z.B. ein saker eine echte russische Alternative frühzeitig vernichtend schädigen, indem er sehr negativ über sie schreibt.

Nur dumm gelaufen für die ratten, dass wir klassisch russisch agieren. Deren paramilitärische Spielchen kratzen uns nicht. Wir berichten übers Schwert der Wahrheit und wir handeln auch danach. Und unser Antrieb ist nicht einfach ein politisches pro-Russland, sondern unser Antrieb ist Wahrheit; Russland ergibt sich da ganz natürlich als positiver Orientierungspunkt. Unser Antrieb ist auch *nicht* die amis zu bekämpfen - unser Antrieb ist, die Gemeinschaft jener Menschen zu bedienen, die einfach nur nach nach wirklicher Unabhängigkeit suchen.

Das klingt recht unbedeutend, ist es aber nicht. Genau dasselbe gibt es nämlich auch in ganz groß: Die amis und ihre Vasallen und Köter kämpfen immer *gegen* jemanden oder etwas - die Russen dagegen kämpfen immer *für* etwas, nämlich primär für ihr Land und sekundär für eine multilaterale Weltordnung.
Das aber, dieser Unterschied, ob man gegen oder für jemanden oder etwas kämpft ist von nicht zu überschätzender Bedeutung; das ist ein äusserst wichtiger Faktor Richtung Sieg oder Niederlage.

Und: Wir sind nicht zionistisch an Quantität interessiert, sondern sehr zufrieden mit unserem Dorf. Natürlich sind wir ein kleines Funzelchen neben den gigantischen medien und Seiten; drauf geschissen, unser Maßstab war und ist nicht Größe sondern Inhalt und Qualität.

Und, lustig: Es wird sein wie mit Russland und den amis. Die amis wirken riesig und machen einen Heidenlärm, aber Russland wird Schritt für Schritt immer stabiler und stärker. Und nun werden wir mit einem wesentlich besser abgesicherten und stabilen System dastehen und bald eine richtige kleine Dorffestung in Russland haben, während der ami saker mit einem veralteten unsicherem und verrottendem Kahn segelt, aber schön bunt angemalt und weithin sichtbar ist.

URL
2016-10-18 в 22:36 

@ sloga und DRUSCHBA!

Ja danke habe schallend gelacht! Der arme Druschba....

@ Russophilus

Dazu gehört Nervenstärke, das geheim zu halten. Bin nur gespannt, welche Erklärung der Saker geben wird, dass der deutsche Saker nicht mehr erreichbar ist.

Danke für all die Arbeit.

Demeter

URL
2016-10-18 в 22:53 

@ Russophilus

Sich zu irren (und das gleich doppelt!) ist für mich eher ungewöhnlich. Kann aber natürlich vorkommen. Wichtig ist eines: Die Katze ist aus dem Sack! Ehrlich gesagt, war mir das "dies und das" zu schwammig. Dieser Kommentar ist das, was ich hören wollte! Ich ersuche, die Provokation zu verzeihen.

zum 1. Irrtum: Bei den "krudesten Äußerungen, die geduldet werden" wird im amiland sogar nachgeholfen. Die Fanatischsten werden sogar angespornt, noch fanatischer zu werden, um für die Normalbevölkerung "zu fanatisch" zu sein/werden (um letztlich abstoßend zu wirken). Beispiel: Nationalisten, die dann - weil sie ja so frei sind und tun und lassen können, was sie wollen - mit der Hakenkreuzschleife herumlaufen und sich ein Rennen geben: Wer ist der nationalistischte im ganzen Land! Alles Taktik. Was saker.de betrifft geht dieses Argument ins Leere, da die ami - bei aller Liebe - keine drei Wörter auf deutsch zusammenbringen. Bis auf ein paar versprengte dt. Zuwanderer, falls sie es noch nicht vergessen haben. Da es also nicht direkt die amis betrifft, wird man vermutlich auf Bitten der dt. Vasallen zugedreht haben. Oder es ist (was ich vermute; jedoch mich zugegebenermaßen nicht klar ausdrückte) den amis selbst lästig, dass in germania die Wahrheit verkündet wird (im folgenden Absatz sagen Sie ja selbst, wie wichtig den amis das Internet sei).

zum 2. Irrtum: Wie ich bereits sagte, der Kommentar sollt provozieren. Betrachten Sie das Telefonat als Metapher. Ich habe keinerlei Einblick in das Leben des Saker. Ob nun der IT-ler, die betuchte Schwiegermutter oder Sakers Hund dahintersteckt, ist mir nicht bekannt. Fakt ist, dass manipuliert und agiert wurde. Und das nicht zu wenig. Wieweit Saker involviert war, sei dahingestellt. Ist jedoch letztlich auch vollkommen unwichtig.

Wichtig ist, aus der Höhle des Löwen herausgekommen zu sein. Und das mit so wenigen Blessuren, wie möglich


sloga

URL
2016-10-18 в 23:16 

Noch eine kleine Ergänzung zum Thema "Wichtigkeit des Internets": Auf Druck von Kerry hat Ecuador Julian Assange den Internetzugang gekappt...Extrem widerliches Verhalten, aber gut: Nachdem alle Masken gefallen sind, braucht man ja auch keine Rücksicht mehr auf sein Image zu nehmen, von wegen "Meinungs- und Informationsfreiheit" und so.

Das Internet war als Waffe konzipiert und trifft jetzt vorwiegend (abgesehen von - temporär - Leuten wie Assange) die, die es gegen andere einsetzen wollten. Wie auch ihre ganzen Lügen (Daesh-"Bekämpfung", "war on terror" etc pp) sich ihnen selbst wie Fallstricke um die kurzen Beine wickeln. Die Chancen stehen also gut, daß auch ihr perfider Plan, die Kopfabschneider gezielt gegen Deir ez-Zor und Palmyra (u. a.) zu hetzen, ebenfalls nach hinten losgehen wird.

VLG, Raphaela

URL
2016-10-18 в 23:29 

Also ich könnte man als kleines Mäuschen von vor 1,5 Jahren beisteuern (als ich die IT-Leitung übernahm), der Saker alles getan hat, um das ganze Projekt zu zerstören. Ich erinnere an Francois, der die ganze IT zuvor machte, von dem ich das ganze übernahm. Der wurde öffentlich vom Saker angegriffen im Blog.

Ich hab keine Ahnung, wer heute die IT führt, aber damals war die gesamte IT ein sehr anfängerhaft zusammengebaute Sache, was aber im Grundsatz in einer so kleinen Community zu erwarten ist.

Ich denke nicht, dass es sich seitdem gebessert hat, denn wer etwas Ahnung hat, hält sich von solchen Typen Mensch fern.

Ich habe damals endlich mal ein Monitoring-System eingeführt und ich habe einen schnellen Zwischenspeicher (CDN) eingeführt, der die Ladezeiten massiv verbessern konnte. Zum Dank bin ich vom Saker, weil ich Francois verteidigte (insbesondere, weil unsachliche Angriffe niemals ins Internet gehören), aus dem "erlauchten Kreis" ausgeschlossen worden. Seitdem hab ich praktisch das Blog auch nicht mehr gelesen, weil mir klar wurde, wie krank der Typ ist.

Ich muss aber sagen, dass mir die deutsche Diskussionsseite partiell gefällt und Dagmar einen guten Job macht. Diese ganze Verschwörungsnummer, die hier aber immer wieder durchkommt, halte ich für eine Art Religionsersatz: ich kenne so Typen wie den Saker mehrfach, alle total paranoid, alle halten sich für den wichtigsten Menschen auf der Welt, leiden unter Verfolgungswahn und sind sozial völlig inkompetent. Bei so einer Mischung braucht es keine böse äußere Kraft, die Kraft der Zerstörung ist der Häuptling.

URL
2016-10-18 в 23:38 

Unbekannt

Aber solche Leute eignen sich perfekt als Zombies für Geheimdienste.

Ich könnte noch einiges mehr ausführen, will das aber nicht tun, weil es für uns nun letztlich völlig belanglos ist, was da für Spielchen gespielt werden beim saker.

Eines aber möchte ich noch anmerken, weil ich mit Francois Kontakt hatte und zwar sehr positiven. So wie ich Francois einschätze und nachdem, was man in internen Kreisen (in denen Francois als ein äusserst ernst genommener aber verhasster und übel verleumdeter "Voldemoort" behandelt wird) so erzählt, hatte Francois damals eine gute Infrastruktur aufgebaut.
Natürlich war die aus professioneller Sicht gesehen beileibe nicht perfekt, natürlich nicht, aber Francois hatte mit bescheidenen Mitteln etwas Brauchbares aufgebaut. Und ich finde auch heute in Francois' aktuellen Projekten seine Kompetenz bestätigt.

URL
2016-10-18 в 23:39 

Russophilus von Clemens

Das vom 2016-10-18 в 22:14 und alle vorherigen von Ihnen sind wirklich ausserordentlich gut! Es wird hier so viel geschrieben, dass ich die meisten Beiträge überspringe und Russophilus suche und lese. Mehr liegt gar nicht drin.

Das ist wirkliche Info!!! Obwohl ich seit gut 50 Jahren (mit etwa 30 Jahren Pause zugunsten Familie) viel verschiedene alternative Infos verfolge, habe ich es nicht selber gemerkt, dass meine Infoquellen - eher früher als später - von denselben kontrolliert wurden und werden, die ich für mich als Feinde der Freiheit der Menschen halte. Das kommt wohl von meiner Naivität her. Naiv heisst ja «gutgläubig» und gut kommt von Gott. Das stimmt bei mir seit meiner Kindheit als 11. Kind von einem Dutzend. So kuckt man oft ziemlich dumm aus der Wäsche! Ist aber sicher noch lange nicht falsch, denn nur dank gutem Glauben ist die Menschheit noch auf den Beinen! (spontane Behauptung)

Nun dürfen wir wohl annehmen, dass es ziemlich lange geht, bis die Hintergrundmächte (Rothschild & Co.) überhaupt nur merken, dass hier etwas läuft, das ihnen gar nicht passt. Zum Glück sind Sie sogar Berater in IT-Sicherheitsfragen und werden wahrscheinlich frühzeitig merken, wenn «Unterwanderer» erscheinen. Solange Sie diese Seite kontrollieren und sie in .ru läuft, ist wahrscheinlich alles i.O.

Vielen herzlichen Dank!
Clemens

URL
2016-10-18 в 23:47 

Der Hausmeister agiert mit langer Vorausplanung, unauffällig und diskret. Ganz nach meinem Geschmack. Und die "Elite-IT-wir wissen alles und können alles" schaut blöd drein, nimmt der denen doch glatt die Domain weg. Darauf mache ich mir nun ein Fläschen Bier auf und lache herzlich ein paar Minuten ab. Hahahahahaha. Ein Extra-Lob an den Hausmeister.

Heute guter Laune...auch wenn der Tod Motorolas diese etwas dämpft.

Wanderer.

URL
2016-10-18 в 23:52 

Zum Thema "Saker": Hatte nach sehr langer Zeit heute nochmal reingeguckt und auch da die Verleumdungsgerüchte gegen DNR und RF bezüglich des Motorola-Attentats gelesen. Weiß jetzt wieder, warum ich da so lange nicht mehr mitgelesen hatte und das auch zukünftig nicht brauche. Thema abgehakt.

Viel wichtiger: Die RF fliegt verstärkt Angriffe gegen Daesh-Positionen bei Deir ez-Zor. Die Soldaten und Piloten interessieren sich nicht für Gerüchte und Verleumdungen sondern sind gewissenhaft bei der Arbeit. Gut so.

VLG, Raphaela

URL
2016-10-19 в 00:05 

@ Gast 23:29

Die sog. Verschwörungstheorien basieren auf der Annahme, dass Saker kein Psychopath ist. Sollte er einer sein, so ist Ihre Annahme (Destruktion aufgrund niederer Beweggründe - a la Eifersucht und ähnliches) vermutlich die Wahrscheinlichste. Da es auf diesem Blog keinerlei Andeutungen in diese Richtung gab, habe ich niedere Beweggründe ausgeschlossen. Alles andere - ohne den Einblick zu haben, den Sie offensichtlich hatten - wären haltlos und unseriös. Ganz einfach.


sloga

URL
2016-10-19 в 00:12 

@ Gast 23:29

Daher würde ich ersuchen, mit solch (besserwisserischen) Aussagen (da man meint, es ja offensichtlich besser zu wissen) und Unterstellungen (a la Religionsersatz) doch etwas behutsamer umzugehen.

sloga

URL
2016-10-19 в 00:27 

Bei aller freizügigkeit und so tollen erkenntnissen der dörfler.
Als ich anfing vor über 10 jahren mich mit dem ganzen scheiss zu interessieren, gab es eine aussage, die ich bis heute für wahr halte.

Die satanisten fratze sieht alles und hört alles.
Jeder bildschirm ist die fratze die einen anschaut und zuhört.
Die ganzen kabel mit denen alles verbunden ist, sind die greifarme der satanistenfratze (wie eine krake) , die saurons auge alles sehen lässt.
Jeder starrt und redet , schreibt und verbindet sich mit dem auge satans in dem er in seinen monitor glotzt und von sich alles preisgibt.

Es gibt so selbstsicher tuende, die sagen, dass sie den scheiss nicht brauchen...aber nach 2-3 tagen ohne saker (in unserem fall) entzugserscheinungen bekommen und sooo wahnsinnig froh sind endlich wieder angedogt zu sein.

Ich sags euch vorraus.....wer sich nicht davon löst (im falle einer vollausschaltung) , der wird herumirren wie ein blinder junky.

Ich verlasse mich nicht mehr auf das i-netz...im gegenteil , ich koppel mich langsam ab...nutze es aber so lange es ohne probleme geht.

Wenns weg ist, hab ich alternativen, die mich nicht in ein loch fallen lassen.

Innen gibts noch bessere welten.

Tamas

URL
2016-10-19 в 00:34 

Es ist wirklich schön, dass unser Dorf auch in Russland zu erreichen ist.

Dazu ein russischer Witz für @Russophilus.

- Was macht ein normaler Mensch um Durst zu stillen ?
Er nimmt ein Glas Wasser und trinkt es.
-Was macht ein Programmierer wenn er Durst hat ?
Er nimmt zwei Gläser: ein leeres als Null und ein volles als Eins und überlegt woraus es hingeht.
- Was macht ein Systemadministrator (sprich Dorfpolizist) ?
Er nimmt gleich vier Gläser. Und zwar: ein leeres als Null und ein volles als Eins. Und macht ein Backup oben drauf !

Chapeau !
***
Jetzt ein paar Informationen warum die Eroberung von Ostaleppo so zäh läuft.

Quelle: Professor vom Institut für Asien und Afrika/ Moskauer Staatsuniversität Wladimir Issajew.

"Über den Ostteil herrscht eine alte Festung. Die befindet sich immer noch in den Händen von der SAA. Die Umgebung ist von Ahrar ash-Sham besetzt. Unter der Zitadelle befindet sich ein uralter unterirdischer Markt; der wurde noch vor Mittelalter errichtet. Seine Korridore verlaufen hunderte Kilometer unter der ganzen Stadt. Die Stollen sind bis ein hundert Meter tief. Die "nicht erforschten Etagen" wurden von Touristen früher gesperrt. Es gibt praktisch keinen in der Stadt, der das Untergrundsystem auswendig kennt; es gibt nur ein Handvoll palästinensichen Kinder aus den Flüchtilngslagern, die dort gespielt haben, sie kennen sich mit einzelnen Abschnitten aus.

Eingänge aus dem Markt zur Zitadelle sind teils eingemauert, teils gesprengt, deswegen können dort die Regierungseinheiten noch halten. Terroristen benutzen das Tunnelsystem für unerwartete Überfälle. Die Ratten auszutreiben wird sehr schwer: da helfen weder bunkerbrechende Bomben noch termobarische Waffen."

Also vollständige Befreiung von Aleppo kann noch lange dauern. Die heute angekündigte 8 Std. Pause kann eventuelle mehr bringen als eine heftige Offensive.

VG
Ixus

URL
2016-10-19 в 00:39 

Mich freute zb die Aktion, ohne die es um 22.14 gar keine Reaktion geben hätte können.
Danke übrigens Sloga für Ihre fundierten Infos, die überall sonst so gern unterdrückt oder verdreht werden.
-
Zuviele Köche verderben den Brei. Den Saker und diese Schicklgrubers abgeschüttelt zu haben, ist eine Befreiung. Die wären über kurz oder lang sowieso eine Behinderung konträr dem Ziel dieses Blogs gewesen.
Danke Russophilus für Ihre Weitsicht und die vielen Stunden zusätzlicher Arbeit, zu der, die Sie ohnehin schon so lange leisten.
M.E.

URL
2016-10-19 в 00:43 

"Innen gibts noch bessere welten"
- Na klar. Und vielleicht wär´s ja mal ganz schön, sich all die gespeicherten Gespräche, Bilder, Düfte, Bücher, Landschaften, Wanderungen, Wolkenformationen, Farben, Melodien und Gedanken (insbesondere die, für deren Weiterverfolgung im Alltagsstress die Zeit fehlt) etc nochmal in Ruhe "angucken" zu können. Ob in Isolationshaft oder, weniger spektakulär, bei Internet-Totalausfall.

Das wird aber noch warten müssen, denn Internet-Totalausfall heißt "Alarm" und dann ist NOCH weniger Zeit für Muße: Sollte es nicht sofort zu atomarer Eskalation kommen, gilt es, Vernetzung, Widerstand, Versorgung auf lokaler/regionaler Ebene zu organisieren.

Mannomann, alleine die ganzen Pflanzpläne, die ich im Kopf noch weiter "bearbeiten" müßte...Soviel Internet-Totalausfall kann´s gar nicht geben, um die in diesem Leben noch "fertig" zu kriegen (von praktischen Umsetzungen ganz zu schweigen). Langeweile steht auf meinem Wunschzettel immer ganz oben, aber das Leben ist eben kein Wunschkonzert (smile)

VLG, Raphaela

URL
2016-10-19 в 00:47 

Danke für die Info, Ixus (der Witz war aber auch nicht schlecht).

VLG, Raphaela

URL
2016-10-19 в 00:53 

Das Internet wird nicht abgestellt (allerdings zunehmend eingeengt und kontrolliert). Einfacher Grund: Ohne Internet läuft im Westen gar nicht. Kein Staat, keine Behörde, keine Firma, kein Militär

Nur mal angemerkt

URL
2016-10-19 в 00:54 

Ixus

Aha die amis sind in den irak eingefallen damals und haben alles "platt" gemacht bzw. ins chaos gestürzt.
Und nebenbei wird in jedem scheiss ntv zion sender dauernd gezeigt, wie die amis hunderte meter durch wände und sogar bis ins arschloch gottes schauen können und alles im griff haben um es auszurotten1? Und jetzt sabbern die hässlich geschorenen köpfe im wüstenanzug , dass das alles noch sehr lange dauern wird!!??

und ihr labert jeden scheiss hier nach..???

Würde man die Russen machen lassen, wer das ding egal wo in 2 monaten ratten und kinderkopfabschneider frei. Es wäre schon längst vorbei.
Was dann die idioten von sunniten und schiiten machen daarus ..drauf geschissen...sollen se sich alle selbst umbringen.

Verdammte kotze... entweder man kann mir aus dem all ins arschloch schauen oder nicht... also nicht. Oder doch... und jetzt labert nicht...fuckt jeden ami ab , der hier in deutschland auf unseren boden scheisst und spuckt.
No mercy mehr für die hurensöhne.

Tamas

URL
2016-10-19 в 00:57 

Ja schön Russophilus,

würden sie auch nicht machen ohne sich von infos der gegner abzuschneiden.

Um total weg gings auch nicht.

Nur mal angemerkt

Tamas

URL
2016-10-19 в 01:01 

@ M.E.

Hr. Radisic war von 1968 - 2000 (5. Oktober!) beim Militär. Hr. Radisic war also mehr als 30 Jahre (einschließlich 3 - 4 Kriegen) beim Militär und kann vermutlich weder als Verschwörungstheoretiker noch als Ersatzreligiöser gesehen werden (ich bin da noch immer etwas aufgebracht; werde mich aber zurückhalten; morgen ist schließlich auch noch ein Tag). Solche Leute (wie Radisic) wird es vermutlich auch in D (in erster Linie DDR) geben, die für ihr Militär analysierten. Ich bin mir sicher, dass die ebenfalls so einiges zu erzählen hätten. Leider können/wollen die sich offensichtlich nicht outen. Aber dafür ist (noch) die Not zu klein bzw. nicht vorhanden. Falls die Krise einsetzt, werden sie sich schon melden. Generell sind mMn viel zu wenig pensionierte Staatsbedienstete, die aus dem Nähkästchen plaudern. Sie müssen dies ja nicht persönlich machen. Man kann es einem Freund, Nachbarn oder xy erzählen. Der erzählt es weiter, der weiter und so weiter. Das hängt vermutlich mit Mentalität, Gehorsam, Treue (dem Staat gegenüber) und vielen anderen deutschen Tugenden zusammen. Aber wie das Saufen kann man auch alles andere übertreiben ...

sloga

URL
2016-10-19 в 01:04 

schon gehört? Luftangriff in Aleppo Provinz tötet 6 Zivilisten und verwundet 27 - 2 belgische F-16 in der Area unterwegs lt. russ. Verteitigungs-Ministerium.
Die belg. Schweinebacken!

Druschba

URL
2016-10-19 в 01:05 

Und vielleicht noch eine letzte Anmerkung von mir: ich hab womöglich noch eine Datensicherung von Anfang 2015 herumliegen. Ich müsste mal suchen gehen, aber dann hätte ich gern Rückmeldung vorher

URL
2016-10-19 в 01:07 

IT Gast

Schreiben Sie doch bitte mal einen Namen dazu statt so anonym.

Und: Danke, sehr freundlich, aber ein komplettes backup haben wir ja

URL
2016-10-19 в 01:11 

Tamas

Sie nahmen das persönlicher als es gemeint war. Ich finde Ihre Gedanken durchaus interessant und überlegenswert, wollte aber anmerken, dass der "kein Internet mehr" Gau eher unrealistisch ist.

URL
2016-10-19 в 01:13 

Persönliche Internet-Auszeiten sind manchmal gut: Sozusagen "Ferien vom Krieg" und Eintauchen in andere Welten (wie z. B. pflanzliche)...Käme mir zur Zeit aber (wenn länger als wenige Tage praktiziert) ein bißchen wie "Desertieren" vor oder wie "Kopf in den Sand stecken".

Ist also was zum drauf Freuen, wenn die Weltsituation sich beruhigt haben wird und die Atlantiker keine Gefahr mehr darstellen werden...So lange sie noch in der Lage sind, mehr Elend und Unrecht zu verursachen, sollten wir wachsam bleiben, Informationen sammeln, weiterverbreiten und denen, die aktuell u. a. in Höhlensystemen unter Aleppo, den Bergen des Yemen und an den Demarkationslinien im Donbass real kämpfen, zumindest mental den Rücken stärken statt ihren - auch für uns geführten - Kampf zu ignorieren.

VLG, Raphaela

URL
2016-10-19 в 01:17 

Russophilus,

ich nehme alles persönlich..oder besser gesagt menschlich. Wie solls auch anders sein!?

URL
   

Russophilus

главная