Ознакомьтесь с нашей политикой обработки персональных данных
15:20 

vineyardsaker.de Panne

Liebe vineyardsaker.de Leser und Teilnehmer

Wie ihr sicher bemerkt habt, ist unser blog seit gestern "bewusstlos". Aufgrund der Gegebenheiten innerhalb der vs. "Gruppe" können wir selbst derzeit (noch) so gut wie nichts unternehmen. Wir müssen einfach abwarten.

Was wir immerhin wissen und auch gerne an euch weitergeben ist, dass das Problem bekannt ist und daran gearbeitet wird. Zugleich unternehmen wir einen entschlossenen Versuch, mehr Zugriff für professionellere IT Leute aus unseren eigenen Reihen zu bekommen, um weniger auf wer weiss welche, das muss man leider so sagen, offensichtlich inkompetente Hanswurste angewiesen zu sein.

Sollte dieser Versuch scheitern, so gibt es recht konkrete Pläne für alternative Lösungen (sprich, eine komplette Loslösung), die allerdings erst mittelfristig verfügbar sein werden.

So peinlich und ärgerlich es auch sein mag, bleibt uns momentan nur, euch um Geduld zu bitten. Insoweit uns neue Informationen und Sachstandsänderungen erreichen, werde ich diese hier zeitnah an euch weitergeben.

Euer (angesicht solch absurder Inkompetenz ziemlich verärgerter) Igor

@темы: vineyardsaker.de

URL
Комментарии
2016-10-16 в 09:53 

Ich fand über Analitik wieder hierher, ins Dorf zurück

Jani

URL
2016-10-16 в 09:57 

Da gehen ja bei einigen die Wogen hoch "Spender" usw.usf. Was ist dagegen einzuwenden das der etwas gibt auch ein Pünktchen bekommt?? Soll heißen danke dafür!!
Ob das gleich als Sonderrecht tituliert wird lass ich mal offen. Wer aktiv für diesen Blog ist und das auch mit Kostenanteil unterstützt, dürfte ja wohl nicht gleich als schwarzes Schaf gelten.
Also mal, ein bißchen Luft raus. Bisher hat R. immer, oder fast immer, den richtigen Schnitt in der Gemeinde gemacht.
Deshalb bin ich auf jeden Fall mit dabei, da Spenden bei mir kein Fremdwort ist und ich gern unterstütze. Was ich bisher auch nicht zuwenig mache.
R. kann man nur einfach nur danken.... und das in der heutigen Zeit!!!
Rolf

URL
2016-10-16 в 10:02 

Wenn schon andere Saker sich loslösen wollen, dann würde ich die mal anschreiben und fragen, ob die sich an der autarken Entwicklung beteiligen möchten. Das bietet schon mal ganz andere finanzielle Verteilungsmöglichkeiten. Auch könnte hier ein neues Netzwerk als solches etablieren... Ich sehe hier in Sachen weitere Vermarktung eines solchen russischen Servers und sicherer Blogplattform großes Potential für deutsche europäische Blogger, die derzeit auf ähnlichen Plattformen wie WP oder ähnliche unterwegs sind und in amiland oder dland gehostet sind - und auf der Beopbachtungsliste stehen.... Hahah: "Russophilus 2.0 – Die neue sichere Bloggerplattform für Systemkritiker und Andersdenker!"

Vorschläge zu den Funktionen des Forums:
• Es sollte eine Aktivitätenindex Anzeige geben. Also je mehr man schreibt, desto "höher" steigt man auf. Das sieht man direkt neben dem Avatar eines Teilnehmers. Kennt man aus anderer Forensoftware...

• Bewertungsfunktion für einen Kommentar?

• Möglichkeit sich innerhalb des Forums im Backend Mails zusenden? Gerade wenn man sich mal kurz zu Themen austauschen möchte, die im aktuellen Stream nicht relevant sind. Oder alternativ eine Chatfunktion?

• Anordnung / Struktur der Kommentarverläufe im Hinterkopf behalten
• Aufbau der Themenstruktur

• Der Name saker wird dann ja wohl nicht mehr bleiben, oder? Neuer Name?!

• Anmeldefunktion für Teilnehmer, die dann im Backend bessere Übersicht über ihre Kommentarverlaufe und Themen haben. Der normale Gast kann natürlich auch ohne Anmeldung lesen.

Ahoi
Wu Ming

URL
2016-10-16 в 10:08 

@ Tamas

Zum Sachsensumpf. Ich bin der Meinung diese Vorgehensweise kann nicht oft genug ins Bewustsein gerufen werden. Richter, Staatsanwälte, politiker usw. sind als Kinderficker entlarft. Das kann nicht einfach so als "ist keine Spucke mehr Wert" abgebürstet werden. Denn die Herren betreiben das bis heute. UND, die Grüne Partei unterstützt das hinter vorgehaltener Hand noch. Das mitwissen einer Straftat ist nach unserer Rechtssprechung fast gleichzusetzen mit der Straftat selbst. Maizere dultet, nein beführwortet, durch nichthandeln und Mitwissen, solche Straftaten. Dieser Mann ist untragbar und eine Schande für DEUTSCHE! Aber wir deutschen sollten uns schämen dass wir solche Biomassen nicht greifen und sie dahin schicken wo sie hingehören. In ein KZ, bei härtester Arbeit damit diese wnigstens noch eine kleinigkeit zum Allgemeinwohl beigetragen habe.

@ Russophilus

Eine Idee.
Machen Sie einen Spendenticker für Ihre Beiträge also Aufwand auf der HP kenntlich.
Für Kommentare z. B. 50cent damit "verdienen" Sie an Troll- und Bot-Kommentaren auch noch etwas.
Ich meine wenn die Herren Systemlinge schon ihren Senf dazugeben, können die auch zahlen.

MfG Politicus

URL
2016-10-16 в 10:15 

Russophilus, lassen wir uns überraschen, wie Sie den Blog gestalten. Ich freue mich schon drauf.
Das neue Blog wird dann uns allen "gehören" und unsere Gemeinschaft wächst noch mehr zusammen und gibt uns Sicherheit. Jeder hat es doch gemerkt, die letzten Tage ohne Infos und ohne voneinander zu hören/zu lesen war irgendwie seltsam. Es fehlte einfach was.
Ich schließe mich auch den Kommentaren der anderen an, was die Bevorzugung angeht an: wie es bisher lief fand ich ganz in Ordnung. Keine Sonderrechte für Spendengeber, welcher Höhe auch immer. Wir sind alle gleich.

Wir sind immer noch das Volk

URL
2016-10-16 в 10:45 

Garmisch-Partenkirchen. "...Hotellerie und Gastronomie raten insbesondere den weiblichen Auszubildenden und Mitarbeitern: Sie sollen nach Anbruch der Dunkelheit die zentralen Ortsbereiche meiden..." (so in einem Brandbrief der Bürgermeisterin Meierhofers Quelle: merkur)

Aha. Frauen dürfen/sollen also jetzt schon nicht mehr raus, wenns dunkelt.
Das kann ja heiter werden.
M.E.

URL
2016-10-16 в 10:58 

Nix mehr Mädl-Gruppe zum Christkindlmarkt, Punsch/Glühwein/Feuerzangenbowle ist gestrichen zwecks "brenzlige Situation-erkennen"

(hoffentlich triffts die grüninnen und wellcome-jublerinnen wie ein Schlag)
M.E.

URL
2016-10-16 в 11:12 

[L]ГHallo Wu Mingость[/L], bin fast der gleichen Meinung wie Sie.Denke,dass es hier noch einiges zu lösen gibt,bevor alle in die gleiche Richtung gehen.Schönen Sonntag noch,Christina.

URL
2016-10-16 в 11:24 

@ Alle

Also ich habe Vorgestern früh und gestern Nachmittag, also zweimal, eine Anfrage nach dem Stand der Dinge, den deutschen Saker betreffend, auf dem ami Saker abgeschickt. Mit der Betonung, dass hier ein guter Job gemacht wird.

Bisher ist nichts! freigeschaltet worden. Andere Kommentare schon. Also selbst, wenn der Saker mir die Nachricht überbringen lassen wollte: "Wir haben doch schon gesagt, dass es technische Probleme gibt, wir arbeiten und nun Geduld oder siehe Antwort an Carlos (da hat einer schon nachgefragt, was los ist).

Aber gar nicht freischalten? Möglicherweise gar kein technisches Problem?

Grüsse, Demeter

URL
2016-10-16 в 11:28 

@ Christina

Ja ich denke man konzeptionell erst einmal die inhaltlichen Anforderungen und dann im einzelnen die erforderlichen Funktionen definieren. Das Problem bei der aktuellen Bloggersoftware ist, das die vorgegeben Strukturen / (mögliche) Informationsarchitekturen mittlerweile überholt sind ... Auch in Bezug auf den neuen Blog sollte man sich Gedanken über die Informationsarchitektur gemacht werden. Wie werden die Themen laufen können, wie werden diese übersichtlich angezeigt werden können? Im alten Blog ist das irgendwann "abgesoffen". Da fand die Selektion scheinbar nur nach Autoren statt. Sollte man vielleicht Themenbereiche eröffnen wie z.B. "Russland", "Donbass", "Ukraine", "Deutschland", "Facharbeiter", "AKTUELLES" (da häufig in einem Strang aktuelle themenfremde Infos aus dem Alltag einfliessen) etc... Auch sind die Funktionen im Backend wichtig, das auch ein anonymer Austausch direkt vor Ort zwischen den Dorfbewohnern stattfinden kann (und nicht über externe, durch die Welt laufene) EMail. Und darum geht es hier doch auch. Information UND Austausch.

Ahoi
Wu Ming

URL
2016-10-16 в 11:46 

Sehr böööööse:
Böses Bild

Lieber Herr Russophilus, konnte das als Bild hier leider nicht einbinden. Können Sie? :-)

---------------------------------------------
Bild eingebaut - Russophilus

URL
2016-10-16 в 11:50 

16-10-15-
Russophilus,
bin auch froh, über diesen Kontakt weiter etwas von Ihnen u anderen lesen zu können. Zur Einschätzung der "Unfallursache" gebe ich Ihnen recht: Technisches oder Programmierversagen ist wohl erstmal nicht auszuschließen - Mein Gefühl hat mir aber als erstes - angesichts der irre zunehmenden West-Propaganda - gesagt: "Zensur".

URL
2016-10-16 в 12:01 

2016-10-16 в 11:46 (ohne Name)
Das ist ein wahrhaft tolles tolles Bild!
M.E.

URL
2016-10-16 в 12:07 

Guten Morgen ,
am helligsten Sonntag könnte man Morgens schon brechen...

wir sind total im F O C U S der Schurken...

Übernehmt die Deutsche Bank! Nur so wird sie wieder profitabel
Die Lösung zur Rettung des angeschlagenen Kredithauses scheint ganz einfach: Die Industrie muss das Bankhaus wieder öfter beauftragen. Dadurch könnte die Bank endlich wieder Geld verdienen und der Aktienkurs würde sich in kürzester Zeit verdoppeln.

Abschaffung des Bargelds
Top-Ökonom erklärt: Wenn das Bargeld verschwindet, wird alles besser
Geldwäsche, Steuerhinterziehung, illegale Einwanderung - vieles von dem ist nur möglich, weil es Bargeld gibt. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum es abgeschafft werden sollte: Ohne Bargeld könnten die Notenbanken negative Zinsen durchsetzen - und damit der Wirtschaft helfen. Von Kenneth Rogoff »

Zone

URL
2016-10-16 в 12:14 

@Wu Ming, Ihre Idee ist gut !
Vor einiger Zeit war ich in einem Aktienforum mit Bewertungsmöglchkeiten der veröffentlichten Texte. Die angemeldeten Forenteilnehmer konnten bewerten mit 1)gut analysiert, 2)interessant, 3)informativ, 4)witzig und 5)uninteressant. 1 bis 3 gab jeweils einen grünen Punkt, 4 zog in der Gesamtwertung einen grünen Punkt ab und 5 führte zu einem schwarzen Punkt.
Natürlich schrieben einige Profilneurotiker viele Einzeiler, aber anhand der dem Avartar zugeordneten und sichtbaren Positivbewertungen waren auch die "Profis" schnell erkannt. Zudem gab es für OT eine *Bordmail* Funktion, in welcher sich die Teilnehmer untereinander austauschen konnten. Der Aufbau einer Datenbank in etwa so, wie Sie vorschlagen.

Wetterfrosch

URL
2016-10-16 в 12:30 

Hab leider immer noch große Probleme, auch nur als Gast was zu schreiben.

Zu organisatorischen Fragen:
Wenn´s zu formell wird (z. B. 58 Einzel- mit jeweiligen Unterforen), zersplittert das m. E. Aufmerksamkeit und Effektivität, "informell" wie bisher hat doch alles super funktioniert.
Irgendwelche Bewertungen/"Rankings" sind m. E. vs-mäßig auf Wettbewerb ausgerichtet und daher kontraproduktiv für die eigentliche Idee.
Was finanzielle Beteiligung betrifft, werde ich nicht viel beitragen können (die letzte Saison war mehr als besch...eiden), tue aber mein möglichstes. Transfer muß nur machbar sein, komme hier fast nie weg und kann daher nur Sparkasse (via Ehemann u. U. auch Paypal) oder Postweg benutzen. Denke aber, daß es da Möglichkeiten für alle geben wird.

- Diese Anmerkungen haben nur Anregungscharakter, anderslautenden Mehrheits-/Betreiber-/Moderationsentscheidungen schließe ich mich natürlich an.

Hatte gestern einen relativ langen Text geschrieben, der auch beim x-ten Versuch nicht durchkam. Kurzversion:
NSU= Gladio/stay behind. Zusammenhänge müssen später aufgeklärt werden, innerhalb der noch bestehenden Strukturen halte ich das für relativ aussichstlos.
"Cyber-Krieg"-Drohungen: Wenn´s dabei bleibt (wofür m. E. einiges spricht, die Atlantikerpropaganda ist international am Ende), gibt´s ziemlich sicher geeignete Abwehr- bzw. Gegenszenarien.
Lage in Syrien/um Aleppo: Sieht gut aus. Etwas Kopfzerbrechen macht mir weiterhin die Frage, wie loyal oder illoyal die irakische Regierung ist.
Donbass: Novorossia-Webite ist gehackt, ansonsten wenig Infos. Bin für aktuelle Situationsberichte dankbar.

VLG an alle, Raphaela

URL
2016-10-16 в 12:33 

Also hier einen Kommentar zu posten, ist ja wohl Glückssache...
Ich kriege meinen Beitrag nicht durch. Das Programm faselt irgendwas von verbotenen Links, obwohl ich gar keinen Link in meinem Beitrag habe.

Munnie

URL
2016-10-16 в 12:38 

Liebe Raphaela,

das mit dem langen Text ist mir gestern auch passiert. Einfach den Text aufteilen und in Stücken abschicken. Lg, Demeter

URL
2016-10-16 в 12:40 

Hallo Russophilus,

erst einmal bin ich froh diese Seite wiedergefunden zu haben aber noch gößer ist meine Freude Ihnen bis heute die von meiner Frau angekündigte Antwort noch nicht verfasst zu haben.
Die Gründe dafür ergeben sich aus meiner Sicht aus der momentanen Situation in der Sie sich befinden. Diese erfordert nämlich Optimismus.
Meine Einlassung zum damaligen Thema stelle ich bis auf weiteres zurück.
Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
Eine entsprechende Gelegenheit wird sich schon noch bieten.

Bin ebenfalls ein zukünftiger Spender.

Grüße wolfswurt

URL
2016-10-16 в 12:40 

Ihre ersten, gestern zum Thema Spenden eingebrachten Vorschläge haben mich noch eine Weile beschäftigt. Das deutsche Denkmuster "Wenn ich etwas erhalte, muß ich auch etwas geben" scheint (hoffentlich nur kurzzeitig) die russische Seele zurückgedrängt zu haben. Lassen Sie mich eine Schleife ziehen:
In grauer Vorzeit gab es mal ein Nachrichtenmagazin "Stern". Zu irgendeinem Jahreswechsel wurde in meiner Lieblingsrubrik *Hägar, der Schreckliche* folgende von mir gesicherte Bildfolge veröffentlicht:
Wie üblich zu dieser Zeit wurden gute Vorsätze bekundet. Hägars Tochter hatte sich vorgenommen, mitfühlender zu werden, sein Sohn versprach erhöhte Aufmerksamkeit in der Wikingerschule und seine Frau wollte angefangene Dinge auch zu Ende bringen. Diese "guten Vorsätze" brachten den wohlgenährten und Keule schwingenden Wikinger zu der Aussage "Ich habe den Vorsatz, Freude und Glück zu verbreiten, wo immer ich mich in diesem Jahr aufhalte. Nie wieder will ich meine Stimme voller Zorn erheben. Weiterhin will ich meinen Körper wie einen Tempel betrachten und allen Versuchungen in Bezug auf Essen und Trinken widerstehen"

Russophilus, ich würde das deutlich vernehmbare Knurren vor dem Zubeißen vermissen wie die Quaratänestation und auch den Ausschluß bei groben Ausfällen. Deshalb:
"Wer bist Du und was hast Du mit unserem Igor gemacht?!"

Ich will unseren *alten* Russophilus wieder haben !

Wetterfrosch

URL
2016-10-16 в 12:40 

@Russophilus
Unermüdlich bei der Arbeit... Schlafen Sie eigentlich auch mal?
Bei aller Bereitschaft und Freude, unser eigenes Dorf aufzubauen, bitte ich Sie doch, gut auf sich und Ihre Energie-Ressourcen achtzugeben. Nicht, dass Sie uns abhanden kommen...

Nochmal zu den Spenden.
Also ich bin auch gegen eine Bevorzugung der Spender in irgendeiner Form. Allerdings kann ich Ihrem "Konflikt" nachvollziehen. Mir ginge es vermutlich ähnlich.
Vielleicht kann man das lösen, indem die Spender z. B. an der Namensgebung des neuen Blogs beteiligt werden. Evtl. auch bei Vorschlägen/Wünschen für die neue Blogstruktur. Oder, falls mal Geld für die Unterstützung irgendwelcher Projekte o. ä. übrig bleibt, dass die Spender darüber abstimmen können, wem das Geld zufließen sollte.
Also in beschränktem Maße ein Mitspracherecht und nicht irgendwelche Bevorzugungen oder Kenntlichmachungen. Vielleicht ist es möglich, einen internen Bereich anzulegen, zu dem nur die Spender/Mitglieder Zugang haben, um solche Dinge besprechen zu können.
Allerdings finde ich, dass die Spender über aktuelle Kontostände informiert werden sollten. Allein schon, um vielleicht nochmal nachzulegen, falls es eng wird. Immerhin handelt es sich dann um UNSEREN Blog, bei dem allerdings Sie die meiste Arbeit haben. Im Laufe der Zeit sollte man vielleicht auch mal über eine finanzielle Anerkennung für Sie nachdenken, falls die Mittel es erlauben. Finde ich.


Teil 2 folgt
Munnie

URL
2016-10-16 в 12:42 

Aha... jetzt habe ich herausgefunden, warum er den Beitrag nicht angenommen hat. Ich hatte Smileys da drin. Die will er nicht.

Teil 2
Eine monatliche Summe von 200 - 300 Euro über regelmäßige Spenden (Beiträge?) aufzubringen, dürfte wohl überhaupt kein Problem sein. Da habe ich keinerlei Bedenken. Gute, verläßliche Informationen und Einschätzungen und auch ein sicheres Dorf verdienen auch honoriert zu werden.
Schwieriger könnte es bei der einmaligen Ausgabe von 10 - 15 Tausend Euros für die Entwicklung der neuen Blogsoftware werden. Ob diese Summe zusammen kommt, könnte realistisch betrachtet fraglich sein. Um dies einigermaßen abschätzen zu können, würde ich Ihnen vorschlagen, eine Emailadresse bekannt zu geben, und alle Spender zu bitten, ihre Spendenbereitschaft für eine einmalige Spende und/oder die monatlichen Spenden möglichst verbindlich bekannt zu geben. So können Sie ungefähr abschätzen, ob diese Summe annähernd erreicht werden kann, oder ob das Projekt leider nicht verwirklicht werden kann. Und dies bitte, bevor Sie sich in die Arbeit stürzen!
Abgesehen davon, halte ich die Idee, die Blogsoftware später verkaufen zu können und anderen Sakern gegen Bares zur Verfügung zu stellen, falls diese sich ebenfalls lösen möchten, für hervorragend!

Teil 3 folgt
Munnie

URL
2016-10-16 в 12:44 

Teil 3

Etwas weiter gedacht, habe ich aber auch Bedenken, was eine Finanzierung über Spenden angeht. Ich könnte mir vorstellen, dass Sie, Russophilus, sich in ihrer Tätigkeit als Moderator befangen fühlen könnten, falls es um Maßregelungen, Sperren o. ä. geht, wenn es sich um einen Spender handelt. Vielleicht sogar noch um einen "großen" Spender. Das ist ein wichtiger Punkt, über den Sie sich unbedingt im Klaren sein sollten, wie Sie das handhaben können. Immerhin bestünde das Risiko, dass dieser Spender sich danach verärgert verabschiedet. Schnief...
Ich persönlich habe damit kein Problem, da ich Sie als fairen und aufrichtigen Moderator kennengelernt habe. Aber manch einer mag das anders sehen.
Das soll jetzt aber bitte keinesfalls als ein Rückzieher von meiner Spendenbereitschaft verstanden werden, sondern einfach nur als Bedenken. Ich bin Moderatorin eines Forums und ich habe mich gefragt, wie ich in so einer Situation handeln würde. Ich könnte mir vorstellen, dass dies Konflikte hervorrufen könnte.

Munnie

PS: Wenn ich mir für den neuen Blog was wünschen darf, ist es auf jeden Fall eine ordentliche Kommentarstruktur, die klar erkenn- und nachvollziehbar ist und auch so ein schönes großes Eingabefeld wie hier.

URL
2016-10-16 в 12:54 

Ich wäre schon zufrieden, wenn die neue Sofware eine ECHTE Threadansicht bietet.

TUGrisu

URL
2016-10-16 в 12:54 

@Wetterfrosch

Zitat:
Russophilus, ich würde das deutlich vernehmbare Knurren vor dem Zubeißen vermissen wie die Quaratänestation und auch den Ausschluß bei groben Ausfällen. Deshalb:
"Wer bist Du und was hast Du mit unserem Igor gemacht?!"

Ich will unseren *alten* Russophilus wieder haben !

--------------

Genau das meinte ich mit dem Teil 3 meines Beitrags. Ich will auf keinen Fall einen "handzahmen" Russophilus! Lach...

URL
2016-10-16 в 13:20 

Würde mich Munnies Vorschlag anschließen, eine kurze anonyme Abfrage wer wie viel spendet.
Über monatliche Ausgaben brauchen wir ja noch nicht zu diskutieren. Es geht ja jetzt erst Mal darum zu wissen, was kann Russophilus investieren.

Wir sind immer noch das Volk

URL
2016-10-16 в 13:29 

Danke für die Infos, Munnie und Demeter. - Dachte schon, ich sei einfach zu brünett, hier mitschreiben zu können, schließe das aber auch weiterhin nicht aus (smily).

Zone, wenn Bargeld abgeschafft wird, finden sich andere Wege: Tausch auf der Sachebene, Tausch Arbeit gegen andere Arbeit, Akzeptanz privat eingelagerter Mark- und DDR-Mark-Bestände, etc...
Letztere werde ich z. B. dann auch als Eintritt für den Rosenpark anerkennen (statt eines NSA-kontrollierten "elektronischen Abrechnungsgeräts", pah!), aber auch Kartoffeln, Papier, Tabak oder halbstündige Mithilfe u. a. - Wir sind doch flexibel.
Auch in dieser Hinsicht gilt: Nicht einschüchtern lassen!

Glaube auch, daß es für die Atlantiker Gründe gibt, die dagegensprechen: Wie wollen sie dann z. B. ihre erpressungs- und kriminalitätsbasierten Verstrickungen in "halbstaatliche" Verbrechensstrukturen (wie z. B. Gladio/NSU, Terrorbezahlung, etc) aufrechterhalten, wenn alle Transfers nur noch elektronisch erfolgen, dabei aber Spuren hinterlassen, die von, hihi, "feindlichen Mächten" aufdeckbar sind? Das macht denen m. E. ganz schön Kopfschmerzen. Auf der einen Seite werden ihre eigenen Aktionen durchschaubarer (Wikileaks, Fancy Bears, Cyber Berkut, etc), auf der anderen Seite Parallelstrukturen stärker und unkontrollierbarer: "Nachbarschaftshilfe", "Projektkooperation", "Dorfsolidarität" u. a. Organisationsformen paralleler Transfervarianten, die sie nicht unter Kontrolle bekommen werden.

VLG, Raphaela

URL
2016-10-16 в 13:46 

@Politicus,

ist vollkommen richtig. Ich hab mich da zu knapp ausgedrückt. ich meinte, wenn der wind sich dreht in D. dann werden diese leute eingesammelt (falls sie nicht schon irgendwo baumeln) und dann wird tabula rasa gemacht.
Im sachsensumpf mischt übrigens die ital. mafia kräftig mit.


@Alle

Da die schrift hier sehr klein ist und ich manchmal nicht mehr richtig sehe (bin auch nicht mehr der jüngste), klicke ich die schrift auf grösser. also über 100%.
Wenn ich dann in dem grössermodus einen kommentar abschicken will, funktioniert das nicht. Das ist mir aufgefallen. Klick ich wieder auf 100% , also normal runter, dann funzt es.

Tamas

URL
2016-10-16 в 14:13 

@politicus
In Deinem Browser kannst Du doch die Darstellung mit Strg und + oder Strg und - anpassen.

Grüße

Der Wachsame

URL
2016-10-16 в 14:16 

@Munnie,
DAS war die (von mir vergessen, einzusetzen) eigentliche Pointe in der Bildfolge:

Die ganze Familie, incl. Hund und Ente, sprachen nach der Ansage Hägars :
"Wer bist Du, und was hast Du miot unserem Hägar gemacht?!!

URL
   

Russophilus

главная