Ознакомьтесь с нашей политикой обработки персональных данных
02:05 

Inventur

Es wird ja viel geredet und auch spekuliert. Zudem agiert die diktatura - man bemerke und beachte das! - militärisch und führt seit längerem erkennbar eine konzertierte Mission gegen weite Teile des eigenen Volkes durch. Dieser Kampf wird hauptsächlich mit dem sehr mächtigen medien-Arm der diktatura geführt aber auch durch willige oder dazu gezwungene Beamte im Rechtsapparat und natürlich mit reichlich politiker Schergen.

Wie aber sieht die Realität abseits von Emotionen aus?

- Es sind nach aktuellen offiziellen Zahlen alleine 2015 fast zwei Millionen "flüchtlinge" ins Land gekommen. Dies entspricht immerhin ca. 2.5% der Bevölkerung (!) und man darf annehmen, dass die tatsächlichen Zahlen noch höher sind.

- Es handelt sich bei den "flüchtlingen" nahezu durchgängig um Kriminelle. Dies ist alleine durch das illegale Eindringen gegeben; Die weitgehend vertuschten massiven kriminellen Delikte wie Raub, Vergewaltigung und Mord sind hierbei noch nicht mal berücksichtigt.

- Eine mutmaßlich sehr hohe Anzahl von "flüchtlingen" missbraucht und plündert mit falschen Angaben das Sozialsystem; häufig melden "flüchtlinge" sich mehrfach unter mehreren falschen Namen an und beziehen planvoll und mit hoher krimineller Energie illegal mehrfach Leistungen.

- Die medien und politiker sowie weite Teile von Justiz und Polizei agieren erkennbar und nachweisbar und organisiert handelnd straftatbegünstigend, Beihilfe leistend und die Straftaten verdunkelnd.

- Die medien und politiker sowie zumindest Teile von Justiz und Polizei agieren planvoll rechtsignorant zum gewollten Nachteil rechtmäßig handelnder deutscher Bürger und führen hierbei planvoll und koordiniert handelnd erhebliche Schäden herbei.

- Selbst Behörden äusserten realistische Vermutungen der Art, dass Tausende Terroristen mit den "flüchtlingen" eingeschleust wurden.

- Mehrere Hunderttausend "flüchtlinge" haben sich abgesetzt. Ihr Aufenthaltsort im Land ist unbekannt. Eine weitere sehr große Zahl an "flüchtlingen" hält sich unter falschen Angaben hier auf. Dies sind klassische Vorbereitungsdelikte, die die Tatabsicht belegen, kriminelle Handlungen bis hin zum Terrorismus zu begehen.

- Die Behörden unterlassen die rechtlich gebotenen und möglichen Überprüfungen der "flüchtlinge".

Insgesamt ergibt sich eine Situation, in der Millionen von Kriminellen unser Land überfallen, zu erheblichen Teilen eine sehr hohe kriminelle Energie zeigen und wohl zu mindestens Zehntausenden terroristischen Gruppierungen angehören oder sehr nahe stehen.

Das alleine würde bereits bedeuten, dass dieses Problem nur mit militärischen Mitteln zu lösen ist, gleich ob offen und direkt oder als z.B. politisches Handeln verschleiert. Endgültig zu einem nur mit militärischen Mitteln zu lösenden Problem wird die Sachlage durch die konzertierte und in schwerster Weise illegale, ja grundgesetzwidrige Komplizenschaft der Regierung und staatlicher Institutionen.

Es gibt im wesentlichen zwei mögliche Entwicklungen:

- Die deutschen wachen auf und die AfD ist kein U-Boot (zwei sehr große "wenn", wobei mir Letzteres plausibel scheint) und durch eine entsprechende Entwicklung wird rechtzeitig die diktatura verjagt und vor Gericht gebracht; zugleich werden die "flüchtlinge" mit allen Mitteln unseres Sicherheistapparates so sanft wie möglich, aber ohne jedes Limit, was die notwendige Härte angeht aus dem Land gebracht oder soweit nötig liquidiert.

Dies wäre die zivile Variante.

- Die deutschen wachen nicht oder zu langsam und zögerlich und verwöhnt auf (eine mMn sehr realistische Annahme) und dem Angebot "AfD" (das dann wirkungslos wäre) folgt ein Angebot zwischen Orban und Hitler.
Diese Alternative wäre insofern vorzuziehen, als sie nicht nur die "flüchtlings" Problematik effizient lösen und die diktatura hinwegfegen und mit entschlossener Härte verfolgen und bestrafen würde, sondern auch die hässliche aber unvermeidliche Aufgabe angehen würde, dieses Volk und dieses Land in einen dringend nötigen Heilungsprozess zu führen und diesen mit dem notwendigen Nachdruck zu versehen.
Da diese Alternative ihrem Grundwesen nach anti-zionistisch ist, würde sie uns auch endlich näher an die wirkliche Schutz- und Partnermacht Russland heranführen und so nicht zuletzt auch die wirtschaftliche und Arbeitsmarkt Situation erheblich verbessern.

Aus rein persönlicher Sicht würde ich mir wünschen, dass die (wirklichen) Kommunisten im Land in beiden Fällen in einer Verfasstheit und Bereitschaft wären, sich konstruktiv einzubringen und zu einer besseren Zukunft beizutragen.

URL
Комментарии
2016-03-22 в 03:32 

Axels Meinung

Hallo Russophilus,
vielen Dank für Ihre klaren und deutlichen Worte zur Lage in der brd. Am anderen Ufer musste ich heute leider einiges Geschwurbel lesen (z.B. von Ped43z), mit dem ich im Wesentlichen nicht einverstanden bin. Die Verlogenheit der diktatura lässt sich auch schon daran ablesen, dass die Zahl der in 2015 ins Land gekommenen "flüchtlinge" von ursprünglich einer Million scheibchenweise auf nunmehr fast zwei Millionen korrigiert worden ist - natürlich erst NACH den letzten drei Wahlen.

URL
2016-03-22 в 09:27 

Danke für den "Ausblick", es muss wohl wirklich so kommen?!
Befürchten Sie aber nicht die negativen Aktionen eines neuen "kleinen Hitlers"?
Das deutsche Volk ist ja im Allgemeinen recht Naiv und ein neuer Verführer könnte diese Naivität verbunden mit dem Fleiß, dazu benutzen militärisch in kurzer Zeit aufzurüsten um mal wieder ein Schlachtfeld für die ganze Welt darzustellen?!
Oder ist es ausgeschlossen, die deutschen haben aus Ihren Fehlern gelernt und würden so ein Spielchen Nie wieder mitspielen?
MMn. waren die Menschen im deutschen Reich sehr viel Aufgeklärter als die Zombies in der Gegenwart, allerdings auch haben Sie unter dem Versailler-Diktat wohl so gelitten wie die EU unter dem TTIP leiden wird, so wäre die Wirtschaft in 5- 10 Jahren wohl auch bereit einen Hitler zu unterstützen.

Wollen wir hoffen das die AfD nächstes Jahr kräftig abräumt, die Bevölkerung sich von der Lügenpresse emanzipiert und das diese kein "U-Boot" ist, ganz schön optimistisch, was?!

2016-03-22 в 11:07 

Moin!
Die Auseinandersetzung findet z Zt maßgeblich auf der psychologischen Ebene statt. Junge, vitale, fordernde Zuwanderer gegen entmutigte, im Schnitt ältere, lethargische Deutsche. Wer mal mit dem Regionalzug fährt bekommt von den Mehrheitsverhältnissen einen noch gravierenderen Eindruck: Unter den Jüngeren überwiegen die Fremden. Das ist eine Zeitbombe - Deutschland kann nicht der leistungsfähige Staat bleiben der es bis in die späten 90er war. Er soll es auch nicht; Merkels Job ist es dieses Land zu zerstören.

Ihr Mittel sind, außer der Korruption, die Fremden. Was haben die korrupten Politiker und die Fremden gemein? Sie NEHMEN, sie geben nicht. Wer nimmt ist aber immer Sklave, nicht Schöpfer. Sie haben also eine miese Moral. Die Fremden kompensieren diese miese Moral mit übertriebenem Stolz. Und das ist ihr schwacher Punkt. Das ist der eigentliche Grund warum sie ihre Parallelwelten aufziehen; sie ertragen eigentlich unseren Anblick nicht, zumal nicht wenn wir uns stark zeigen. Wirklich Leute, anstatt vor dem Rechner Paras zu schieben, besser raus auf die Straße und Präsenz zeigen. Bewegung an der frischen Luft, z.B. auch zum Training von Waldläufern, Fitness, Selbstverteidigung - das hilft uns sehr, und macht auf die einen starken Eindruck.

Es gilt auch einfach die allgemeine Lage der Welt zu spiegeln: Wenn alle anderen mobil machen können wir nicht zu Hause hocken und hoffen das alles gut geht. Auch wir sollten vorbereitet und bereit sein.

Gruß,
Radostin

URL
2016-03-22 в 12:41 

Christina,
Danke Radostin für ihr Kommentar.Ich sehe es so,D. wird nicht besetzt zum Zweck seiner Befreiung,sondern als besiegter Feindstaat.
Und mittendrin sitzen die Amis mit über 55000 mann samt Atomwaffen.Die jüdischen Globalisten,Bänker,und Politiker sind das
Geschwür der Welt und gehören hinter Schloss und Riegel,genau so wie ihre Handlanger.Eine Rede von Menachem Begin vor dem
Knesset,nachzulesen bei Amnon Kapelionk,Begin and the Beasts,New Statesman 25,Juni 1982.

URL
2016-03-22 в 12:58 

Haggie
Korrektur: Nicht die gesamte Bevölkerung ins Gleichnis setzen, sondern gleiche Altersstruktur.
Bedeutet: ??
Ich schätze mal - 60% der männlichen 20 bis 28 jährigen.

URL
2016-03-22 в 13:35 

Christina,
Hallo Radostin,habe die Rede von Begin doch noch in meinem Archiv gefunden.Also die Rede von Begin an alle Nichtjuden.
Unsere Rasse ist die Herrenrasse.Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten.Wir sind so weit entfernt von den minterwertigen Rassen,
wie sie von den Insekten sind.Andere Rassen werden als menschliche (Exkremente) betrachtet.Unser Schicksal ist es,die Herrschaft
über minderwertige Rassen zu nehmen.Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden.
Die Massen,werden unsere Füsse lecken und als Sklaven dienen.Vom 25.Juni 1982.Ich habe es oft gelesen und heute auch geschrieben,
und bin einfach nur sprachlos.

URL
2016-03-22 в 14:20 

Dieser begin war ein Terrorist und zionist (der zufällig jüdischen Glaubens war oder das vorgab).

Verwechselt doch bitte nicht immer wieder jüdisch und zionistisch.

URL
2016-03-22 в 18:19 

Apropos deutsche Kommunisten: Lassen wir einmal diejenigen außen vor, die sich im Uki-Sprech üben und sich ansonsten nur durch die Einleitung von Parteiverfahren hervortun, ebenso diejenigen, die eingeschnappt auf ihrem Kapital sitzen (dem von Marx) oder die liebend gerne welches anhäuften (auf der Bank).
Nicht, dass dann allzu viele übrigblieben, sich konstruktiv einzubringen!
Dann aber lese ich z.B. Dagmar Henns Artikel über „Die große Falle“ und bemerke, wie ihr Blick suchend in die Runde geht, suchend nach egal wem, der den Ideen, die ihr teuer sind, reales Leben einhauchen könnte. Gäbe es unter Frau Henns Parteigenossen auch nur wenige, die zu mehr bereit wären, als über die Rolle der Bedeutung zu schwätzen, gar ein beliebig kleines Grüppchen, das so etwas wie ein - vielleicht nur rudimentäres - Konzept in petto hätte, wie denn „die räuberische Herrschaft der Oligarchien zu beenden“ sei, ich denke, sie würde nicht schreiben, wie sie schreibt.
Anders ausgedrückt: Was ist von einem Land zu halten, in dem sogar die aufrechten Kommunisten auf eine gute Fee oder den weißen Zauberer mit dem magischen Stab hoffen?


2016-03-22 в 19:59 

tuc_tuc

@Bilito,

ich lese Frau Henn nicht so, als wie wenn sie suchend in die Runde blickt.
Sondern eher so, dass sie aus der Sicht einer partei-politisch tätigen und wissenden Frau einen Ist-Zustand beschreibt.

Russophilus lese ich als als jemanden, der partei-politisch nicht tätig ist, und einfach einen praktischeren Ansatz hat.

Für mich sind beide Seiten wertvoll. Irgendwie hängt ja alles zusammen, und vieles spielt bei der Sache gleichzeitig hinein.

URL
2016-03-22 в 20:15 

@tuc_tuc

Natürlich müssen auch Kommunisten analysieren und den Ist-Zustand beschreiben, was zweifelsfrei wertvoll ist. Nur ist es eben niemals kommunistisches Programm gewesen, beim Beschreiben halt zu machen.

Wenn nämlich der Ist-Zustand so ist, wie Dagmar Henn ihn beschreibt, und nicht einmal aus kommunistischer Richtung auch nur ansatzweise Aktion (oder der Plan dazu) erkennbar ist, so frage ich mich, wer bitte soll sich denn von Brecht und dem Vorbild der Pariser Kommune noch angesprochen fühlen.

Und das wirkt auf mich schlichtweg einsam und ratlos!

2016-03-22 в 21:20 

tuc-tuc

@Bilito,

na gut, also da haben Sie schon Recht. Ganz bestimmt hat mich der Artikel von Frau Henn nicht dazu angeregt, mich mit Brecht intensiv zu befassen oder mit der Pariser Kommune.

(Wissen Sie, für mich waren *Kommunisten* eigentlich alles irgendwie theoretisierende Spinner. Das denke ich, seit ich Frau Henn lese, nicht mehr in dem früheren Ausmaß.
Was die DKP betrifft: ich kenne diese Partei sehr wenig, ich kenne ein DKP-Mitglied, der mir als Ausnahme der Spinner erschien, weil er bodenständig und nicht theoretisierend ist.
Die DKP-Abteilung- München möchte ich lieber nicht kennenlernen, nach alldem, was über deren Ausrichtung geschrieben wurde.)

Was schlagen Sie vor @Bilito?
*Aktion*, schreiben Sie. Aber welche?
Also ich bin schon ganz froh, dass ich die Dinge einigermaßen gedanklich ordnen kann.
Sie @Bilito sind da wohl schon sehr viel weiter als ich.

URL
2016-03-22 в 22:51 

Uwe aus Dresden sagt:
heute nicht mehr viel, wegen böser Kopfschmerzen...
Wollte aber auf jeden Fall noch kurz vorbei schauen und ein sichtbares Zeichen für meinen Besuch da lassen.
Gruss an alle

URL
2016-03-23 в 00:13 

Zum Thema Aktion: Fiesta del fuego in Valencia und Frau Kanzler als Hauptperson:


2016-03-23 в 01:35 

Der spanische Ministerpräsident Rajoy wurde übrigens ebenfalls abgefackelt. Man stelle sich diese Form des Prangers einmal multipliziert, spontan und unangemeldet allerorten in Deutschland vor.

2016-03-23 в 22:28 

Ich frage mich die ganze Zeit warum sich die Selbstmörder, praktisch panikartig in die Luft jagen neben unschuldigen Zivillisten?
Ist es den so schwer ein Girokonto bei der Deutschen Bank zu eröffnen, der kleinen am Bankschalter zu verklickern man wolle einen hohen Betrag an diese aus xy Land überweisen und den Direktor verlangen (wenn es gegen den westlichen Kapitalismus gehen soll)?

Wie ist es wenn einer mal in Stadt xy in eine CDUSPDLINKEGRÜNE Zentrale, an einem wichtigen Abend hingeht und naja...

Die Anschläge werden Systemrelevant ausgeführt ist mein Eindruck, die Alternative ist, es sind komplette Vollidioten oder sie verfolgen ein Ziel das ich nicht kapiere?!

   

Russophilus

главная